Verkehr - Röttingen:Unfall in Unterfranken: Ein Toter, vier Schwerverletzte

Bayern
Ein Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Röttingen (dpa/lby) - Bei einem Frontalzusammenstoß auf einer Staatsstraße in Unterfranken ist ein 44-jähriger Autofahrer am Freitag ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen wurden schwer verletzt, einer von ihnen - ein 19-Jähriger - schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Der Unfall passierte gegen 18.30 Uhr auf der Staatsstraße 2269 zwischen Röttingen und Tauberrettersheim im Landkreis Würzburg. Nach derzeitigen Erkenntnissen habe der 19-Jährige in einer langgezogenen Kurve die Kontrolle über seinen Pkw verloren, in dem auch drei 17-Jährige saßen, hieß es. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit dem Wagen des 44-Jährigen.

Alle fünf Unfallbeteiligten wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt. Für den 44-Jährigen sei jede Hilfe zu spät gekommen. Der 19-Jährige und seine Mitfahrer wurden in Krankenhäuser gebracht.

© dpa-infocom, dpa:231202-99-154856/4

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: