"Wir haben in der Nacht an etwa 80 Einsatzstellen gearbeitet. Der Tornado hat 50 bis 60 Dächer abgedeckt, Bäume regelrecht umgeknickt und Scheunen gänzlich zerstört", erklärte Kreisbrandrat Michael Reitzenstein am Freitag.

Bild: dpa 10. März 2017, 10:462017-03-10 10:46:47 © SZ.de/dpa/sekr