Straubing:Einblicke in die Trümmer des Rathauses

Der Brand vor wenigen Wochen hat im Rathaus von Straubing eine Verwüstung hinterlassen. Ein Rundgang durch die Ruine.

8 Bilder

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

1 / 8

Drei Wochen nach dem schweren Brand am 25. November: Das sind die Reste des gotischen Eingangs zum historischen Rathaussaal in Straubing, von dem nur noch die Außenmauern stehen.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

2 / 8

Für die Straubinger war der Brand ein Schock. Das Rathaus bildet zusammen mit der Kirche das Herz der Stadt.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

3 / 8

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, doch die gesamte Einrichtung ist nur noch Sperrmüll. Im südlichen Teil des Rathauses gähnt gar ein riesiges Loch.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

4 / 8

Auch der blaue Salon, der für Hochzeiten oder festliche Empfänge genutzt wurde, ist verwüstet. Die Spuren des Feuers und der Löscharbeiten sind noch deutlich zu sehen.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

5 / 8

Die Brandursache lässt sich wohl nicht mehr ermitteln, alle Indizien sind verbrannt.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

6 / 8

Das Rathaus wurde vergangene Woche notdürftig abgedeckt, die Fassade von einem Gerüst gestützt.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

7 / 8

Die Inschriften aus dem 16. Jahrhundert, die sich im Rathaussaal befanden, sollen gesichert oder rekonstruiert werden.

Straubinger Rathaus, Brand

Quelle: Sebastian Beck

8 / 8

Deswegen ist nun Karl Schnieringer vom Landesamt für Denkmalpflege auf Spurensuche in den Trümmern.

© SZ.de /bica
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB