bedeckt München 25°

Statistik:Mehr Firmengründungen

In der Corona-Pandemie hat die Zahl der Unternehmensgründungen in Bayern zugelegt. In Teilen hängt das nach Einschätzung des Statistischen Landesamts direkt mit der Krise zusammen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 94 368 Firmen in Bayern gegründet, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von fünf Prozent. Darunter waren sehr viele Ein-Mann- beziehungsweise Eine-Frau-Betriebe. Auffällig aus Sicht des Landesamts ist der hohe Anteil von Frauen, die Einzelunternehmen gründeten - von denen viele "mit dem Nähen von Masken und dem Herstellen von Visieren in Verbindung gebracht werden können". Sehr viele Gründungen gab es auch im Handel, mutmaßlich vor allem im Onlinehandel.

© SZ vom 03.02.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB