bedeckt München -2°

Statistik:Gastgewerbe mit Verlusten

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen dem Gastgewerbe weiter schwer zu schaffen: Der Branchenumsatz im wichtigen Ferienmonat August ist um real 20,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Das teilte das statistische Landesamt in Fürth mit. Die Zahl der Beschäftigten ging um 15,6 Prozent zurück. Im Vergleich zum Juli 2020 stieg der Umsatz immerhin leicht um 1,3 Prozent. Vor allem Kneipen beklagten hohe Verluste. Zeltplätze dagegen konnten sogar ein Plus verzeichnen - Camping galt als der Urlaubstrend des Jahres.

© SZ vom 13.10.2020 / maxi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema