Regierungspräsident Zwei Kandidaten für Nachfolge Hillenbrands

Der angekündigte Wechsel von Christoph Hillenbrand an die Spitze des Bayerischen Obersten Rechnungshofes (ORH) löst Spekulationen über dessen Nachfolge als Präsident der Regierung von Oberbayern aus. Die bayerische Staatsregierung ist bereits auf der Suche, hat sich aber noch auf keinen Kandidaten festgelegt. Gehandelt werden derzeit zwei Namen: Karl Michael Scheufele und Brigitta Brunner. Scheufele, 59, ist seit acht Jahren Regierungspräsident von Schwaben. Brunner, 53, leitet derzeit im Innenministerium die Abteilung für Verfassungsschutz und Cyber-Sicherheit, hat aber Erfahrungen als Regierungspräsidentin der Oberpfalz vorzuweisen. Knapp sechs Jahre leitete sie die Behörde in Regensburg, ehe sie 2014 aus privaten Gründen nach München zurückkehrte. Die Regierung von Oberbayern ist mit 1200 Mitarbeitern die größte aller bayerischen Bezirksregierungen. Sollte Hillenbrand wie erwartet vom Landtag zum ORH-Chef gewählt werden, würde seine Stelle zum 1. Juli frei.