bedeckt München
vgwortpixel

Regensburg:Ex-Chef von Bayern-Ei aus U-Haft entlassen

Neue Vorwürfe - Ex-Bayern-Ei-Chef muss in U-Haft bleiben

Die Ermittlungen im Fall Bayern-Ei dauern an.

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Der Haftbefehl gegen Stefan Pohlmann ist dem Landgericht Regensburg zufolge aufgehoben worden. Ein Ende der Ermittlungen ist aber noch nicht in Sicht.

Der Eigentümer des skandalgebeutelten Betriebs Bayern-Ei ist am Mittwoch aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das Landgericht Regensburg bestätigte auf Anfrage, dass der Haftbefehl gegen Stefan Pohlmann aufgehoben worden ist.

Der Bayern-Ei-Eigentümer war im vergangenen August festgenommen worden. SZ und BR hatten zuvor berichtet, dass der Betrieb einen länderübergreifenden Salmonellenausbruch mit rund 500 Erkrankten und mehreren Toten ausgelöst haben soll.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg prüft derzeit einem Sprecher zufolge, ob gegen die Entscheidung des Landgerichts Beschwerde eingelegt wird. Ein Ende der Ermittlungen in dem Fall sei derzeit noch nicht absehbar.

Bayern-Ei Zu wenige Kontrollen gefährden Verbraucher
Bayern-Ei-Skandal

Zu wenige Kontrollen gefährden Verbraucher

Ein Gutachten des Rechnungshofes ist in einigen Passagen vernichtend. Die Umweltministerin will einen "Masterplan" entwickeln.   Von Christian Sebald und Wolfgang Wittl