Passau Tödliche Schlägerei

Sieben Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 15-Jährigen bei einer Schlägerei in Passau müssen sich ab November mehrere Verdächtige vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft legt fünf Angeklagten unter anderem Körperverletzung mit Todesfolge und einem sechsten Beihilfe zur Last. Demnach waren die Männer im Alter zwischen 15 und 25 Jahren Mitte April an der Schlägerei in der Innenstadt beteiligt. Der Schüler Maurice K. wurde dabei so schwer verletzt, dass er an seinem Blut erstickte. Im Falle einer Verurteilung wegen Körperverletzung mit Todesfolge drohen den erwachsenen Angeklagten Haftstrafen zwischen drei und 15 Jahren.