bedeckt München 24°

Landkreis Bad Kissingen:Mehr als 60 Tiere verenden bei Brand in Tierheim

Das Feuer brach am Mittwochabend aus, trotz zahlreicher Helfer kam für viele Tiere die Hilfe zu spät. Nun ermittelt die Polizei.

Das Tierheim Wanningsmühe in Münnerstadt (Landkreis Bad Kissingen) ist bei einem Feuer am Mittwochabend beinahe vollständig abgebrannt. Trotz des Einsatzes von Helfern, Feuerwehr und Polizei konnten mehr als 60 Tiere nicht mehr aus dem brennenden Haus gerettet werden, wie die Polizei Unterfranken mitteilte.

Ein erster Notruf habe gegen 20.20 Uhr die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken erreicht. Zu diesem Zeitpunkt sei bereits dichter Rauch aus dem Gebäude gedrungen, hinter den Fenstern seien offene Flammen zu sehen gewesen und erste Fensterscheiben durch die große Hitze geplatzt.

Die regionalen freiwilligen Feuerwehren seien schnell am Einsatzort eingetroffen, doch sie konnten trotz eines Großaufgebotes mit mehr als 70 Einsatzkräften ein Ausbreiten der Flammen auf das gesamte Gebäude nicht mehr verhindern. Noch während der Löscharbeiten stürzten Teile des Dachstuhls ein, wie es in einer Mitteilung heißt. Das Tierheim brannte beinahe vollständig aus.

Nach derzeitigem Stand kamen mehr als 60 Katzen und einige Hunde ums Leben. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unbekannt, ebenso die Höhe des entstandenen Schadens. Die Kripo Schweinfurt nahm die polizeilichen Ermittlungen auf.

© wean/van
Zur SZ-Startseite
Ordensschwester wegen Kirchenasyl vor Gericht

Verurteilung nach Kirchenasyl
:Macht Nächstenliebe Bayern gleich zum "Gottesstaat"?

Nach dem Schuldspruch einer Ordensschwester aus Oberzell entflammt die Debatte über das Kirchenasyl - und die Wortwahl des Richters beim Urteil.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB