Landshut:Siebenjährige wird auf Schulweg von Auto angefahren und stirbt

Landshut: Der genaue Unfallhergang ist laut Polizei noch unklar. Offenbar wurde das Mädchen aber frontal von einem Auto erfasst.

Der genaue Unfallhergang ist laut Polizei noch unklar. Offenbar wurde das Mädchen aber frontal von einem Auto erfasst.

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Beim Überqueren einer Straße in Landshut wurde das Mädchen vermutlich frontal von einem Auto erfasst. Es starb noch am Unfallort.

Ein siebenjähriges Mädchen ist am Freitagmorgen auf dem Weg zur Schule in Landshut von einem Auto angefahren worden und gestorben. Das Kind hatte nach ersten Erkenntnissen die Straße überquert und den Wagen übersehen. Eine 43 Jahre alte Frau habe mit ihrem Fahrzeug die Grundschülerin frontal erfasst, berichtete die Polizei.

Der Rettungsdienst konnte das Mädchen zunächst noch reanimieren. Doch das Kind starb kurze Zeit später noch am Unfallort, ehe der alarmierte Rettungshubschrauber es in eine Klinik fliegen konnte. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAngeklagter schweigt weiter
:Mord an Studentin: Ein Schrei in Todesangst

Vor knapp einem Jahr hatte der Mord an einer jungen Frau in Aschau für großes Aufsehen gesorgt. Nun muss sich ein 21-Jähriger deshalb vor dem Landgericht in Traunstein verantworten. Zu den Vorwürfen gegen ihn hat er sich bis heute noch nicht geäußert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: