Kempten:Mann wird von Auto durch Fußgängerzone geschleift

Polizeibeamte haben in Nürnberg einen Mann, der eine Softairpistole bei sich trug, festgenommen. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Eine Frau fährt einen 33-Jährigen an, der hält sich am Rahmen des Seitenfensters fest und wird mitgezogen.

20 Meter ist ein 33-Jähriger in Kempten von einem Auto durch die Fußgängerzone mitgeschleift worden. Zuvor wurde der Mann am Donnerstag mutmaßlich gezielt von der 39-jährigen Fahrerin angefahren, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Die Frau war mit ihrem Wagen mehrfach mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Fußgängerzone gefahren.

Mehrere Menschen wiesen sie darauf hin, unter ihnen der 33-Jährige. Woraufhin die Fahrerin zunächst mit Beleidigungen antwortete und den Mann nach ersten Erkenntnissen anfuhr. Er habe sich dann am Rahmen des offenen Seitenfensters festgehalten, um nicht zu stürzen. Die 39-Jährige fuhr weiter durch die Fußgängerzone und schleifte den Mann mit. Nach 20 Metern konnte er sich schließlich lösen, die Frau fuhr weiter.

Mehrere Zeugen merkten sich das Kennzeichen, sodass die Polizei der Frau noch am Donnerstag den Führerschein abnahm.

© SZ/DPA - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungGroßbaustelle
:Nürnberg hat beim "Quelle"-Gelände eine Chance vertan

Von Olaf Przybilla

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: