bedeckt München 26°
vgwortpixel

Hubert Weinzierl im Interview:"Es darf kein Hektar mehr zugebaut werden"

Öko-Pionier Weinzierl wird 75

Umweltschützer Hubert Weinzierl: "Wenn es um unsere Ökosysteme geht, können wir gar nicht radikal genug sein".

(Foto: dpa)

Die Natur muss uns genau so viel wert sein wie Bauland, fordert der Umweltschützer Hubert Weinzierl: "Jetzt sind wir an dem Punkt angelangt, an dem die Umkehr unmöglich wird".

SZ: In jeder Politiker-Rede wird das hohe Lied von der Bewahrung der Heimat angestimmt. Dabei haben immer mehr Menschen das Gefühl, dass ihre Heimat zerstört wird. Wie passt das zusammen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Rechtsextremismus
Chat mit dem Terror
Teaser image
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Teaser image
Bestsellerautor Haig
"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"
Teaser image
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Teaser image
Proteste in den USA
Keine Gerechtigkeit! Kein Frieden!
Zur SZ-Startseite