bedeckt München 26°

Hubert Weinzierl im Interview:"Es darf kein Hektar mehr zugebaut werden"

Öko-Pionier Weinzierl wird 75

Umweltschützer Hubert Weinzierl: "Wenn es um unsere Ökosysteme geht, können wir gar nicht radikal genug sein".

(Foto: dpa)

Die Natur muss uns genau so viel wert sein wie Bauland, fordert der Umweltschützer Hubert Weinzierl: "Jetzt sind wir an dem Punkt angelangt, an dem die Umkehr unmöglich wird".

SZ: In jeder Politiker-Rede wird das hohe Lied von der Bewahrung der Heimat angestimmt. Dabei haben immer mehr Menschen das Gefühl, dass ihre Heimat zerstört wird. Wie passt das zusammen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
China
Droht jetzt die nächste Seuche?
Teaser image
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Teaser image
Spitzengastronomie
"Es muss Feuer in der Küche sein"
Teaser image
Stuttgart
Die verunsicherte Stadt
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite