bedeckt München 27°

Genossenschaften:Verdacht der Untreue

Der Genossenschaftsverband Bayern ist ins Visier der Münchner Staatsanwaltschaft geraten. Vor wenigen Tagen habe es Durchsuchungen in den Büros gegeben, sagte ein Sprecher des Verbandes am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der Passauer Neuen Presse. Nach Informationen der Zeitung steht der Verdacht der Untreue im Raum. Die Staatsanwaltschaft war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Der Genossenschaftsverband vertritt die Interessen der genossenschaftlichen Unternehmen in Bayern, darunter die Volks- und Raiffeisenbanken, und gehört zu den größten Wirtschaftsverbänden im Freistaat.