bedeckt München 29°

Gedenken an Widerstand:Weiße-Rose-Saal" im Landtag

Zum Gedenken an die Widerstandsgruppen in der Nazi-Diktatur wird der Saal 3 im Landtag in "Weiße-Rose-Saal" umbenannt. "Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass wir am entscheidenden Ort der Demokratie in Bayern - dem Bayerischen Landtag - an den Widerstand gegen das NS-Regime erinnern", sagte Landtagspräsidentin Ilse Aigner am Dienstag. Mit der Umbenennung des Saals werde an die Gruppe um Sophie und Hans Scholl, Alexander Schmorell, Christoph Probst und Willi Graf erinnert, stellvertretend für Widerstandsgruppen in der NS-Diktatur. Eine Gedenktafel soll am 10. Mai enthüllt werden, einen Tag nach dem 100. Geburtstag von Sophie Scholl.

© SZ vom 05.05.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB