Wetter:Meteorologen warnen vor Unwetter in Bayern

Unwetterfront mit Hagel wird von heftigem Wind ueber das Land getrieben, Deutschland, Bayern, Wasserburg approaching th

Eine Unwetterfront bei Wasserburg (Archivbild).

(Foto: imago images/blickwinkel)

Es drohen starke Gewitter und Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Auch Hagel und Sturmböen sind möglich.

Meteorologen haben vor Unwetter in Bayern gewarnt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag berichtete, wird es in der Nacht zum Sonntag und im Tagesverlauf im Freistaat gebietsweise starke Gewitter geben.

Örtlich sei Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie Hagel und Sturmböen möglich. Auch zum Wochenbeginn soll es noch einen Mix aus Regen Gewitter und sonnigen Abschnitten geben.

In den vergangen Wochen war es nach Starkregen immer wieder zu Überschwemmungen auch in Bayern gekommen. Erst am Montag hatte eine Flutwelle in der Höllentalklamm am Fuß der Zugspitze mehrere Menschen mitgerissen. Eine 33 Jahre alte Frau aus Oberfranken war dabei ums Leben gekommen, ihr Lebenspartner wird noch vermisst.

© SZ.de/dpa/infu
Zur SZ-Startseite
Weltumsegler Segler Schondorf Paul Piendl Weltreise

SZ PlusAtlantik statt Ammersee
:"Irgendwann war einfach schon zu viel passiert, um aufzugeben"

So lange in den Westen segeln, dass man aus dem Osten wiederkommt - das war Paul Piendls Traum, seit er ein Teenager war. Mittlerweile ist er 22 Jahre alt, gelernter Bootsbauer und umrundet mit seinem selbstausgebauten Einmaster die Welt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB