Glätteunfälle in Bayern:Lkw prallt in Leitplanke - A8 zeitweilig voll gesperrt

Glätteunfälle in Bayern: Es wird winterlich in Bayern - und damit steigt auch die Gefahr von Unfällen auf den Straßen (Symbolfoto).

Es wird winterlich in Bayern - und damit steigt auch die Gefahr von Unfällen auf den Straßen (Symbolfoto).

(Foto: Stefan Puchner/dpa)

Zwischen den Anschlussstellen Bad Aibling und Irschenberg gerät ein Lastwagen ins Schlingern - und bleibt dann quer auf der Fahrbahn liegen. Auch auf der A73 in Oberfranken blockiert ein Lkw die Straße, nach einem Überholmanöver eines anderen Wagens.

Ein Unfall eines Lastwagens auf der Autobahn 8 in Richtung München hat am Morgen eine mehrstündige Vollsperrung ausgelöst. Nach Polizeiangaben war der Lkw am frühen Samstagmorgen um 4.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bad Aibling und Irschenberg ins Schlingern geraten - wohl wegen Glätte -, prallte in die Leitplanke und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, teilte ein Polizeisprecher mit. Bei dem Unfall wurde der Tank des Lkw stark beschädigt, sodass etwa 400 Liter Diesel austraten.

Die A8 wurde um die Unfallstelle herum in Richtung München vorübergehend voll gesperrt. Erst nach etwa vier bis fünf Stunden wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Ein weiterer Glätteunfall ereignete sich der Polizei zufolge auf der Autobahn 73 in Oberfranken. Auch hier blockierte in der Folge ein Sattelzug die Fahrbahn. Ein 48-Jähriger wollte am Samstagmorgen bei Meeder im Landkreis Coburg einen Sattelzug überholen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, prallte seitlich in den Laster und anschließend in die Mittelleitplanke. Der Sattelzug kam quer über beide Fahrstreifen zum Stehen. Der 24-jährige Sattelzugfahrer sowie seine Beifahrerin und der 48-jährige Autofahrer wurden leicht verletzt. Die Autobahn musste in Richtung Suhl für vier Stunden gesperrt werden. Außerdem entstand ein Schaden von mehr als 120 000 Euro, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Im oberfränkischen Selb (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) verlor ein 31 Jahre alter Mann die Kontrolle über seinen Lkw. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, kam der Fahrer am Freitag aufgrund von Schneematsch von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Verletzt wurde niemand. Den Angaben zufolge liegt der Schaden im sechsstelligen Bereich.

Zur SZ-Startseite
Pressefoto Bayern 2023

Foto-Wettbewerb
:Das sind Bayerns Bilder des Jahres

Menschliche Tragödien, politischer Alltag - und das pralle Leben. Der Bayerische Journalisten-Verband zeichnet die Pressefotos des Jahres aus. Die Themen sind vielfältig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: