Weltspiegel (23): Automarkt Südafrika:Kap der guten Hoffnung

Südafrika ist Gastgeber der Fußball-WM 2010. Auf dem Automarkt aber sieht es düster aus: Auch am Kap macht die Krise den Herstellern kräftig zu schaffen.

Sebastian Viehmann

Die Redaktion von sueddeutsche.de sieht sich um - im "Weltspiegel": Welche Autos fahren die anderen? Wie reagieren andere Länder und Hersteller auf den Klimawandel und die Krise? Wer steigt auf alternativ angetriebene Fahrzeuge um?

Weltspiegel (23): Automarkt Südafrika: Straßenszene in Südafrika: 2008 wurden 330.000 Neuwagen verkauft.

Straßenszene in Südafrika: 2008 wurden 330.000 Neuwagen verkauft.

(Foto: Foto: Pressinform)

Robert Thompson sieht aus wie ein Extremsportler: groß, breitschultrig, braungebrannt, mit einem Händedruck wie ein Schraubstock. Der Chef des Hyundai-Autohauses Paarden Eiland in Kapstadt strahlt die Zuverlässigkeit und Lebensfreude aus, die so typisch ist für viele Südafrikaner. Zurzeit kann Thompson auch viel davon gebrauchen: Am Kap hat die Wirtschaftskrise mit aller Macht zugeschlagen und auch die Autobranche nicht verschont.

Nach Auskunft des Forschungszentrums Center Automotive Research (CAR) wurden 2008 in Südafrika noch 330.000 Pkw verkauft - ein Viertel weniger als 2007. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2009 sackte der Verkauf gar um 55 Prozent ab. Bei Hyundai erwartet man, dass sich der Gesamtmarkt 2009 bei 230.000 Pkw und 150.000 Nutzfahrzeugen einpendeln wird.

Ein Lichtblick für Hyundai ist der wachsende Marktanteil: Die Marke hat sich Stück für Stück auf 8,1 Prozent hochgearbeitet. Der Hyundai Tucson ist das meistverkauft SUV des Landes, der Hyundai Atos liegt bei den kompakten Fünftürern hinter dem VW Polo auf Rang Zwei.

Robert Thompsons Bestseller sind die Kleinwagen Atos und Getz. Demnächst ist die Markteinführung für den i20 geplant, auf den Thompson schon sehnsüchtig wartet: "Wir bekommen viele Modelle später als andere Märkte, unter anderem weil wir in Südafrika Rechtslenker-Versionen brauchen", sagt er.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB