bedeckt München
vgwortpixel

Ungewöhnliche Spritsparmethoden:Skurrile Heinzelmänner

Moderne Autos werden immer sparsamer. Manche Spritgeiz-Taktiken sind höchst ungewöhnlich, können aber auch ebenso effektiv sein. Wir haben fünf innovative Sparmethoden unter die Lupe genommen.

MyKey (Ford): "Jetzt gib' halt nicht so viel Gas!" Mahnende Worte von der Mutti auf dem Beifahrersitz haben schon so manchen jugendlichen Bleifuß-Fan in die Schranken gewiesen. Bei Ford fährt die quengelnde Mama auch dann mit, wenn der Filius allein am Steuer sitzt.

Ungewöhnliche Spritsparmaßnahmen

Ganz praktikable Ideen

Mit "MyKey" programmieren Eltern dem Nachwuchs einen speziellen Autoschlüssel, mit dem selbst ein Ford Mustang zum zahmen Pony wird. MyKey begrenzt die Höchstgeschwindigkeit des Wagens und verhindert, dass man das ESP abschaltet. Nur wenn der Fahrer angeschnallt ist, funktioniert das Radio. Wenn eine bestimmte Geschwindigkeit erreicht ist, bimmelt ein Warnglöckchen, und spätestens bei 80 Meilen pro Stunde (130 Km/h) wird abgeregelt. So spart der Fahrer Kraftstoff und ist auch noch sicherer unterwegs.

Das Programmieren der Funktionen ist etwas fummelig, weil man alles über den Bordcomputer eingegeben muss. Die ständig aufblitzenden Warnungen dürften dem Filius schnell auf die Nerven gehen - doch effektiv ist das System allemal, bei Erreichen der vorher programmierten Höchstgeschwindigkeit ist Schluss. Bislang gibt es MyKey nur in den USA und noch nicht für europäische Ford-Modelle.

Eco Pedal (Nissan / Infiniti): Bei Nissan geht die grüne Kralle am Gaspedal noch einen Schritt weiter. Das Eco Pedal baut einen spürbaren Gegendruck auf, wenn Bleifuß-Piloten am Steuer sitzen. Das System wird während der Fahrt mit Daten zum Kraftstoffverbrauch und zur Getriebeeffizienz gefüttert. Daraus berechnet der Assistent den bestmöglichen Beschleunigungswert.

Wenn der Pilot mehr Stoff gibt, als es die Elektronik in der gegenwärtigen Situation für nötig erachtet, probt das Gaspedal den zivilen Ungehorsam. Das Eco Pedal steht sogar im 320 PS starken Luxusschlitten Infiniti M37 S zur Verfügung, der nicht gerade ein Kostverächter ist.

Außerorts geht einem der Gegendruck am Pedal aber schnell auf die Nerven. In der Stadt jedoch gewöhnt man sich nach einiger Zeit gern daran, dass man durch weniger Gaseinsatz viele Brems- und anschließende Beschleunigungsmanöver vermeidet. Das Wechselspiel aus Gasgeben, starkem Bremsen und erneutem Gasgeben wird durch die zaghafte Pedaldosierung sozusagen geglättet und harmonisiert. Per Knopfdruck oder mit einem Kickdown lässt sich das Eco-Pedal jederzeit abstellen.

Fiat Eco Drive

Sprit sparen per USB-Stick