Renault Grand Scénic:Wellness-Oase für die Familie

160 PS leistet der Zweiliter-Diesel unseres Testwagens. Das reicht locker für alle Belange des Alltagslebens. Zumal dieser Diesel auch noch einer von der höchst erfreulichen Sorte ist: sehr leise, laufruhig und durchzugsstark. Der sechste Gang ist zwar etwas zu lange übersetzt und ignorierte beharrlich unsere Beschleunigungswünsche - dafür lässt er sich eben als Sparstufe für Autobahn und Landstraße verwenden. Unser Testverbrauch von 7,1 Litern auf 100 Kilometern geht ebenfalls völlig in Ordnung - eingedenk der Tatsache, dass wir fast überwiegend Einkaufstouren in der Stadt erledigten.

Es muss also durchaus nicht immer ein Touran sein. Der Grand Scénic führt vor, dass ein Kompaktvan ziemlich preiswert, gut aussehen und viel Charme haben kann. Wenn dann sogar noch eine Portion Fahrspaß mit dabei ist - was will Familienvater mehr?

Renault Grand Scénic dCi: 118 kW / 160 PS; max. Drehmoment 380 Nm bei 1750 U/min; 0-100 km/h: 9,3 sec.; Vmax 205 km/h; Testverbrauch 7,1 l (Werksangabe: 6,6 l); Euro 5, CO2: 173 g/km; Preis: 26.000 Euro

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB