bedeckt München
vgwortpixel

Peugeot 3008 Hybrid4:Hybride Kraft voraus

Anfang 2011 soll Peugeots Crossover 3008 mit einer Kombination aus Diesel- und Elektro-Motor an den Start gehen. Wir sind den Prototypen bereits gefahren.

Den "alten" 308 mit Dieselhybridtechnologie hatte die Peugeot-Mannschaft gleich noch einmal mitgebracht zu den Testrunden in der Nähe von Paris - als Beleg für den Fortschritt, den die PSA-Ingenieure auf diesem Gebiet in den vergangenen Monaten erzielt haben. Zur Erinnerung: Den 308 mit Diesel- und Elektrokraft hatten die Franzosen schon 2007 auf der IAA vorgestellt. Noch vor 2010 werde man die Dieselhybridtechnologie auf den bringen, hieß es damals.

Peugeot 3008 Hybrid: neuer Anlauf

(Foto: Foto: Pressinform)

Dem 308, dem sie einen 1,6-Liter-HDi-Motor mit 80 kW / 110 PS und ein Elektro-Maschinchen mit 23 kW / 31 PS unter das Blechkleid geschoben hatten, trauten die Franzosen noch keinen kommerziellen Erfolg zu. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,4 Litern pro 100 Kilometer präsentiert sich das kompakte Hybridauto zwar bescheiden - doch der Mehrpreis für die Hybridtechnologie wäre Kaufinteressenten wohl schwer oder gar nicht zu vermitteln gewesen, räumt Peugeot-Sprecher Bernhard Voss ein. Und ein Garant für spritzige Manöver ist der 308 mit den zwei Herzen nun wirklich nicht. Vor allem beim Anfahren und bei Gangwechsel nervt er mit stoischer Lustlosigkeit.

Doch die im 308 getestete Hybrid2-Technologie war gestern - inzwischen hat Peugeot Hybrid4 entwickelt und sie zunächst dem neuen 3008 angedeihen lassen. Anfang 2011 soll der Crossover aus SUV, Van und Limousine auch mit dieser Motorisierung zu den Händlern kommen.

Entscheidender Vorteil sei die neue "Architektur" des Antriebs, erklärt Vincent Bassot, Hybrid-Projektleiter bei PSA. Während das Elektroaggregat bei der Hybrid2-Technologie seinen Sitz ebenso wie der Verbrennungsmotor vorne unter der Motorhaube hat und die Vorderachse antreibt, wurden die beiden Motoren bei Hybrid4 nun räumlich getrennt. Der 2,0-Liter-Dieselmotor sitzt weiterhin vorne und gibt seine Kraft an die Vorderachse ab. Für den Elektroantrieb haben die Entwickler aber auf Höhe der Hinterachse einen besseren Platz gefunden. So beschleunigt das Elektromaschinchen die Hinterräder, was den 3008 zum Allradfahrzeug macht.

Peugeot 3008 Hybrid4

Hybride Kraft voraus