Audi A5 2.0 TDI Cabriolet Feiner Stoff

Das bisher rund 170.000 Mal verkaufte Vorgängermodell auf Basis des A4 ließen die Ingolstädter beim norddeutschen Karosseriespezialisten Karmann bauen. Der offene A5 kommt dagegen aus dem hauseigenen Werk in Neckarsulm. "Die Entscheidung den Wagen in unserem eigenen Werk zu bauen, hat eine ganze Reihe von Gründen", erklärt Jürgen Klaschka, "natürlich geht es um die Finanzen, aber auch um Flexibilität und Standortsicherung".

Marktstart für das neue Audi A5 Cabriolet ist im Mai. Das Basismodell A5 1.8 TFSI kostet mindestens 37.300 Euro. Das Topmodell S5 Cabriolet startet bei 61.400 Euro. Zum Marktstart werden beim A5 Cabriolet drei Benziner (211, 265 und 333 PS) und zwei Diesel (190 und 240 PS) verfügbar sein. Der 170 PS starke Basisdiesel des A5 2.0 TDI kommt ebenso wie ein 180 PS starker Benziner erst im Herbst und soll bei 41.350 Euro beginnen.

Abstriche muss man bei den Basismodellen in punkto Komfort machen. Während die Sicherheitsausstattung bei allen Modellen auf gleichermaßen hohem Niveau liegt, sind klassenübliche Details wie 17-Zoll-Alufelgen oder Bi-Xenonlicht erst ab dem 211 PS starken 2.0-TFSI-Modell serienmäßig. 18-Zoll-Felgen gibt es sogar erst beim Topmodell S5 ab Werk. Doch schon wegen eines stimmigeren Gesamtbildes sollten kein A5 ohne 18-Zöller unterwegs sein. Der S5 könnte sogar noch mehr vertragen.