Biologie Wie die Eule ihren Kopf verdreht

Illustrator Fabian de Kok-Mercado hat zusammen mit einem Team von der Johns Hopkins University dieses Poster angefertigt. Es hat den 1. Platz in der Kategorie "Poster und Grafiken" im "2012 International Science and Engineering Visualization Challenge" gewonnen.

(Foto: E.Fabian de Kok-Mercado, M.Habib, T.Phelps, L.Gregg, P.Gailloud; Johns Hopkins University)

Versucht ein Mensch den Kopf zu drehen wie eine Eule, so drohen Embolie und Schlaganfall. Die Vögel hingegen schaffen mühelos extreme Verrenkungen. Ein Poster erklärt, wieso - und gewinnt beim "International Science and Engineering Visualization Challenge".

Von Katrin Blawat

Warum sterben Eulen nicht reihenweise am Schlaganfall? Für den Neuroradiologen Philippe Gailloud ist das eine naheliegende Frage. Schließlich untersucht er häufig Menschen mit verletzten Blutgefäßen in Kopf und Hals, denen etwa in einem Unfall der Kopf heftig zur Seite gerissen wurde.

Für Menschen ist das gefährlich, weil es zu Embolien und Schlaganfällen führen kann. Eulen hingegen schaffen mühelos extreme Verrenkungen: Sie können ihren Kopf um 270 Grad wenden, schaffen also eine Dreiviertel-Umdrehung.

Die anatomischen Bedingungen dafür untersuchten Gailloud und seine Kollegen an zwölf toten Eulen mittels aufwendiger Bildgebungsmethoden.

Der auf Medizinthemen spezialisierte Illustrator Fabian de Kok-Mercado ergänzte das Team von der Johns Hopkins University. Seine Zeichnungen brachten der Gruppe den Sieg in der Kategorie "Poster und Grafiken" im "2012 International Science and Engineering Visualization Challenge" ein, ausgerichtet von der Fachzeitschrift Science und der National Science Foundation in den USA.

Die Forscher entdeckten zum Beispiel, dass die Blutgefäße der Eulen an manchen Stellen Reservoirs bilden. Diese stellen sicher, dass das Gehirn auch während einer extremen Kopfdrehung durchblutet wird.

Allerdings sind Eulen nicht in allen Körperteilen so beweglich. Den Vögeln fehlen die Muskeln, die den Menschen dazu befähigen, seine Augen unabhängig vom Kopf seitwärts zu bewegen. Eulen müssen deshalb den gesamten Kopf drehen.