Streit um Vermarktung Lidl verkauft wieder Coca-Cola

Die Coca-Cola war bereits aus einigen Lidl-Regalen verschwunden, weil sich der US-Konzern und der Discounter "nicht auf ein gemeinsames Vermarktungskonzept" einigen konnten. Nun verkauft Lidl den Klassiker doch wieder.

Coca-Cola kehrt in die Lidl-Regale zurück. Der Discounter kündigte am Mittwoch an, von Anfang März an werde die klassische Cola wieder in allen Filialen erhältlich sein.

Offen ließen sowohl Lidl als auch Coca-Cola, ob auch andere Produkte aus dem Angebot der Coca-Cola Company wie Fanta, Sprite oder Coca-Cola Zero wieder in den Läden zu kaufen sein werden.

Lidl hatte die Getränke des US-Konzerns erst kürzlich aus den Regalen genommen. Ein Cola-Sprecher hatte damals erklärt, die Unternehmen hätten sich "nicht auf ein gemeinsames Vermarktungskonzept" einigen können.

Der Schritt von Lidl war als Eskalation im Preiskrieg des deutschen Einzelhandels gewertet worden. Aldi hatte Coca-Cola Ende 2011 ins Sortiment aufgenommen und sehr günstig angeboten. Konkurrenten wie Lidl und Rewe versuchten daraufhin, den Aldi-Preis für einen Liter Coca-Cola zu unterbieten. Angeblich wollte Coca-Cola aber eine Preiserhöhung durchsetzen, möglicherweise führte dies zum Konflikt mit Lidl.

Eine Kultmarke wie Coca-Cola aus den Läden zu verbannen, gilt als ungewöhnlich drastischer Schritt.