Rettungsschirm Zypern ruft um Hilfe

Schon in wenigen Tagen könnte es so weit sein: Der zyprische Finanzminister rechnet damit, dass sein Land bald unter den Euro-Rettungsschirm schlüpft. Die kleine Volkswirtschaft wird von Griechenlands Krise mitgerissen.

Die Angelegenheit sei "außerordentlich dringend", sagt der zyprische Finanzminister Vassos Shiarly. Dass sich sein Land - genauso wie am Wochenende Spanien - an den Euro-Rettungsschirm hängen werde, sei nur noch eine Frage von Tagen.

Auf die Frage, ob potentielle Hilfe nur auf die Banken beschränkt sei, sagte der Minister, es gehe eher um ein umfassendes Paket. "Wenn man sich an den Stützungsmechanismus wendet, dann berücksichtigt man alle Tatsachen, einschließlich des Bedarfs, der künftig entstehen könnte", sagte Shiarly. Wegen des relativ geringen Staatsdefizits und der recht niedrigen Schulden bestehe aber eine "gute Chance auf günstige Bedingungen", sollte das Land um Notkredite bitten, so der Finanzminister

Damit würde Zypern nach Irland, Portugal, Griechenland und Spanien das fünfte von 17 Euro-Ländern, das europäische Hilfe braucht. Das Land sendet seinen Hilferuf, kurz bevor es im Juli planmäßig die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen wird.

Die Probleme des Inselstaats ähneln denen in Spanien. Zypern braucht Geld für die Banken. Bis Monatsende muss Zypern mindestens 1,8 Milliarden Euro auftreiben, um die Cyprus Popular Bank zu rekapitalisieren. Für die kleine Volkswirtschaft ist das eine enorme Summe, die etwa zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts entspricht.

Die Cyprus Popular Bank, das zweitgrößte Geldhaus des Landes, leidet unter dem Schuldenerlass für Griechenland. Findet sich das Geld nicht, müsste Zypern ein gezieltes Bankenprogramm beim Euro-Rettungsfonds anfragen.

Das Land steckt tief in einer Rezession. Die Wirtschaft ist im ersten Quartal noch deutlicher geschrumpft als erwartet. Zypern geriet in den Strudel der Schuldenkrise, weil die Wirtschaft eng mit Griechenland verknüpft ist. Ein Viertel der Auslandsinvestitionen kommen von dort, ein Fünftel des Handels wickelt Zypern mit dem großen Partnerland ab. Jeder dritte Euro auf einer zyprischen Bank gehört einem Griechen. Zudem leidet der Inselstaat unter einer Energiekrise, weil das größte Kraftwerk des Landes bei einer Explosion zerstört wurde.