TV-Doku über Ossi- und Wessi-Klischees Ausgerechnet Bananen! "Jammer-Ossi und Besser-Wessi", MDR

Der MDR will die Geschichte der Klischees vom Jammer-Ossi und Besser-Wessi erzählen. Tatsächlich bildet die Doku das Klischee nur ab. Von Cornelius Pollmer mehr... TV-Kritik

Das Schweigen der Männer Dokumentation ARD ARD-Doku über Missbrauchsskandal Verstörte Kinder Gottes

ARD und BR bilanzieren in einer Dokumentation den Missbrauchsskandal der katholischen Kirche - kritisch, aber nicht polemisch. Eine Dreiviertelstunde bester Aufklärung. Von Matthias Drobinski mehr... TV-Kritik

Moscheen Recherche Hakan ToleranSZ Moscheen in Deutschland Was hinter 78 antimuslimischen Vorfällen steckt

Die Regierung, die Medien, die muslimischen Verbände: Wenn es um das Thema Islamfeindlichkeit geht, wird immer wieder eine Zahl zitiert. 78. Doch was ist in diesen Fällen eigentlich passiert? SZ.de hat nachgefragt. Von Hakan Tanriverdi mehr... Die Recherche - Interaktiver Report

Ebersberg Dicke Kartoffeln, leere Bäder

An diesem Wochenende endet der Sommer, der keiner war. Ein Rückblick mehr...

Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche "Eine schmerzliche Zahl von Fällen"

Frei von falscher Rücksichtnahme soll ein Forschungsprojekt sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche aufdecken - nachdem ein erster Anlauf im vergangenen Jahr scheiterte. Die Studie eines Konsortiums um Wissenschaftler aus Mannheim soll Täter und Opfer befragen. mehr...

Bedingungsloses Grundeinkommen Was wäre wenn?

Arbeitsmarkt, Ausbildung, Freizeit: Süddeutsche.de hat Experten gefragt, was sich in Deutschland mit einem bedingungslosen Grundeinkommen ändern würde. Wenn jeder genügend Geld bekäme, um sich satt zu essen, eine Wohnung zu mieten, Medikamente zu bezahlen und sich zu bilden. Ginge es dem Land besser? Von Larissa Holzki mehr...

Weihnachtsamnestie Amnestie zu Weihnachten Geschenkte Freiheit

Wenige Wochen vor Heiligabend ist die Justiz in Deutschland gnädig - und entlässt vorzeitig Hunderte Häftlinge. Hinter dieser Tradition steht nicht nur Menschenliebe, sondern eine ganz praktische Überlegung. Von Caro Lobig mehr...

Leser-Foto Wälder Forstenrieder Park München Deutschland Wald Fotos von Lesern Ich steh' im Wald

Morgennebel in den Wipfeln, dunkler Moosbewuchs und leuchtendes Grün: Süddeutsche.de-Leser haben stimmungsvolle Momente im Wald festgehalten und bildschöne Bäume fotografiert. Eine Auswahl der Bilder. mehr...

Arbeit und Ausbildung im Strafvollzug Resozialisierung Im Knast sind viele Zellen frei

Die Häftlingszahlen sinken, Gefängnisse werden geschlossen. Doch nach ihrer Freilassung werden viele Strafgefangene alleingelassen. Ein neues Resozialisierungsgesetz soll vieles besser machen als bisher - und helfen, wenn der "Ernstfall Freiheit" da ist. Von Heribert Prantl mehr...

Missbrauchs-Aufklärung in katholischer Kirche Zweiter Anlauf, neue Enttäuschung

Aufklärung, jetzt aber richtig? Die katholische Kirche hat mit langem Vorlauf eine neue Expertengruppe zusammengestellt, die Missbrauchsfälle in 27 deutschen Bistürmern aufarbeiten soll. Die Opfer sind trotzdem alles andere als erleichtert. Von Matthias Drobinski mehr...

Prozess gegen Vergewaltiger Studie zu Vergewaltigungen Mehr Anzeigen, weniger Urteile

Immer mehr Frauen zeigen eine Vergewaltigung an, doch immer weniger Täter werden verurteilt, hat eine neue Studie ergeben. Obwohl die Ermittler mit DNA-Analyse und kleinsten Faserspuren arbeiten können, ist die Beweislage häufig schwierig - weil sich die Täter-Klientel verändert hat. Von Roland Preuß mehr...

Polizeieinsatz nach Schüssen Getöteter Polizist in Schwaben Interne Ermittlungen nach Todesschuss

Elf Stunden verhandelten Psychologen mit dem bewaffneten Polizisten, dann stürmten SEK-Beamte sein Wohnhaus in Schwaben - und erschossen ihn. Nun wird ermittelt, warum der Einsatz eskalierte. Von Sarah Kanning mehr...

Pfeiffer; AP Vergewaltigung in Beziehungen "Ein Sperma-Nachweis sagt gar nichts aus"

Der Kriminologe Christian Pfeiffer über sexuelle Gewalt in Beziehungen - und Voraussetzungen einer Untersuchungshaft wie im Fall Kachelmann. Interview: Katarina Lukac mehr...

Unruhen in Paris Unruhen in Paris "Sarkozy trifft die Hauptschuld an den Ausschreitungen"

In den Vororten der französischen Hauptstadt brennen Autos, Jugendliche plündern und zerstören, was ihnen in den Weg kommt. Christian Pfeiffer, Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, über den Hintergrund der Krawalle und die Frage, ob es auch in Deutschland soweit kommen könnte. Ein Interview von Thorsten Denkler mehr...

Jugendgewalt "Die kulturellen Schranken der Gewalt verschwinden"

Mustafa gegen Igor, Igor gegen Max und Max gegen Mehmet. Der Kriminologe Christian Pfeiffer über die Folgen von Gewaltspielen, die Probleme bei der Integration - und was die Aufgabe der Schule sein müsste. Interview: Thorsten Denkler mehr...

ARD: Yogeshwar präsentiert 'Populäre Irrtümer' 40 Jahre Polittalk im deutschen TV Mobiliar mit Meinung

Ohne Experten wären Talkshows unvorstellbar, einige gehören dort fast schon zum Mobiliar. Auch nach 40 Jahren politischem Talk im Fernsehen senden ARD und ZDF nahezu täglich Gesprächsrunden. Auf welchen Experten freuen Sie sich? Wen können Sie nicht mehr sehen? Stimmen Sie ab! Von Carsten Janke mehr...

Entwicklung der Jugendkriminalität - Christian Pfeiffer Wandel der Kindererziehung in Deutschland Mehr Liebe, weniger Hiebe

Untersuchungen belegen, dass Kinder, die von ihren Eltern geschlagen werden, später häufiger zu Gewalttätern werden als Kinder, die gewaltfrei aufwachsen. In Deutschland ist die Prügelstrafe für Eltern seit 2000 gesetzlich verboten - und auch sonst hat sich in der Erziehung vieles zum Guten gewandelt. Nur für Jungen aus Migrantenfamilien gilt das nicht. Ein Gastbeitrag von Christian Pfeiffer mehr...

Einbrecher Einbrüche in Deutschland Verlust der Geborgenheit

Leider ist die Figur des dummen Einbrechers ein Einzelfall: Banden aus Osteuropa betreiben das kriminelle Geschäft professionell, Staatsanwälte kritisieren Mängel bei der Polizeiarbeit. Die Folge: Nur in zwei von hundert angezeigten Fällen wird am Ende ein Täter verurteilt. Der Schaden ist immens - und keineswegs nur finanziell. Von Roland Preuß mehr...

Republican presidential candidates debate Worte der Woche "Wow"

Amerikanische Republikaner fallen sich ins Wort, ein bayrischer Politiker fällt beim Thema Steuersenkungen aus allen Wolken und dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu fallen bei der Freilassung Gilad Schalits markige Sätze ein. Die Worte der Woche - in Bildern. mehr...

Behörden und Justizvollzugsbeamte merken oft nicht, welche Geschäfte die Russenmafia im Knast macht. Oder sie wollen es nicht merken. Kartelle im Gefängnis Wie die Russenmafia den Knast kontrolliert

Gewalt, Drogen, Geheimsprache: Die Russenmafia beherrscht den Drogenhandel in den 42 bayerischen Gefängnissen. Behörden und Justizvollzugsbeamte wissen davon nichts - oder sehen weg. Ein ausgestiegener Drogenboss erzählt, wie es im Knast tatsächlich zugeht. Von Oliver Hollenstein mehr...

Wissenschaftler in den Medien Zwischen Medienstar und Dünnbrettbohrer

Schuldenkrise, Atomkatastrophe, Plagiate - Wissenschaftler sind in Funk und Fernsehen so gefragt wie nie. Viele Forscher wollen ihr Wissen öffentlich weitergeben. Doch damit können sie ihren Ruf gefährden. Ein Gastkommentar von Beatrice Dernbach mehr...

Strafrechtsexperte: Fall Lena nimmt bisher nicht gekannte Ausmasse an Mordfall Lena Polizei ermittelt wegen Aufrufs zur Lynchjustiz

Nur Stunden nachdem der erste Verdächtige im Mordfall Lena festgenommen worden war, kursierten Aufrufe zur Gewalt gegen den Jugendlichen - erst im Netz und später auf der Straße. Die Polizei ermittelt deswegen nun gegen einen Mann aus Ostfriesland. mehr...

Gedenken an ermordete Elfjaehrige in Emden Hetze gegen Verdächtigen im Mordfall von Emden Ins Netz gegangen

Der Fall Emden zeigt, wie aus einem 17-jährigen Mordverdächtigen in kürzester Zeit ein "Killer" und "Monster" werden kann, das "kastriert" und "erschossen" werden soll. Er wirft Fragen auf nach der nötigen Zurückhaltung der Internetnutzer, aber auch nach dem ethischen Umgang der Medien mit Menschen, deren Schuld noch nicht bewiesen ist. Von Viktoria Großmann und Marc Felix Serrao mehr...

Bundestag Familienministerin in der Kritik Wissenschaftler attackieren Schröder für islamophobe Untertöne

Wie man eine Studie ganz falsch auslegt: Familienministerin Schröder hat mächtig Ärger mit ihrem wissenschaftlichen Beirat. In einem Gastbeitrag habe sie Ergebnisse einer Studie zu Zwangsehen komplett umgedeutet - die Forscher toben. Es wäre nicht das erste Mal, dass Schröder wissenschaftliche Studien eigenwillig interpretiert. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Sexueller Missbrauch Video
Repräsentative Studie belegt Rückgang der Fälle Sexueller Missbrauch - wer die Täter wirklich sind

Alles wird immer schlimmer? Der Eindruck trügt. Erstmals seit fast zwei Jahrzehnten liefert eine Studie repräsentative Zahlen zum sexuellen Missbrauch in Deutschland. Sie gibt Anlass zur Hoffnung - und räumt mit vielen Vorurteilen auf. Anders als die Skandale um Übergriffe in kirchlichen Einrichtungen und Schulen nahelegen, kommen die Täter meist aus der Familie und dem Freundeskreis. Von Roland Preuß mehr...