Befristete Verträge im Profisport Sind Fußballer normale Arbeitnehmer? 1. FSV Mainz 05 - Heinz Müller

Zeitlich befristete Verträge im Profisport sind unzulässig, sagt das Mainzer Arbeitsgericht und gibt Torhüter Heinz Müller recht. Das Urteil schreckt die Branche auf - und führt zu einer grundsätzlichen Frage. Von Johannes Aumüller mehr... Analyse

Fußballpolitik Mit Sprengkraft

Das Mainzer Urteil im Fall Müller könnte weitreichende Folgen für die Fußball-Klubs haben. Denn laut Gericht "rechtfertigt die Eigenart der Arbeitsleistung als Profifußballspieler als solche nicht eine Befristung des Vertrags". mehr...

Profil Heinz Müller

Ausgemusterter Torwart, der nun den Fußballmanagern Angst macht. Von Benedikt Warmbrunn mehr...

Bamberg Bamberg Bamberg Wie eine Rabbinerin mit ihrer Gemeinde streitet

Es ist ein ungewöhnlicher Konflikt: Nach jahrelangem Streit kündigte der Vorstand der jüdischen Gemeinde in Bamberg seiner Rabbinerin. Nun landete die Sache vor Gericht - und nahm nur ein vorläufiges Ende. Von Olaf Przybilla mehr...

Bamberg Rabbinerin entlassen

Kündigung von Antje Yael Deusel entzweit Bamberger Gemeinde mehr...

Arbeitsgericht über mutmaßlichen Missbrauch Der Chef wird nicht gefeuert

Ein Mechaniker und sein Vorgesetzter landen zusammen im Hotelzimmer. Was passierte dann: einvernehmlicher Sex oder Gewalt? Obwohl der Vorgesetzte wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt wurde, muss das Unternehmen ihn nicht entlassen. Von Jannis Brühl mehr...

Birkenstock Schuh-Hersteller Birkenstock zahlte Frauen deutlich weniger

Vergleichbare Arbeit, weniger Lohn: Frauen verdienten beim Schuh-Hersteller Birkenstock noch bis 2012 weniger als Männer. Der Firma drohen hohe Entschädigungszahlungen. mehr...

2. Liga Noor Basha beim TSV 1860 München Noor Basha beim TSV 1860 München Bedrohlicher Hashtag

Während die Mannschaft vor einem wichtigen Heimspiel steht, geht beim TSV 1860 der Machtkampf weiter: Noor Basha will nach SZ-Informationen "Sports- und Business Manager" sein - und sendet seltsame Botschaften. Von Markus Schäflein mehr... Analyse

Klage gegen Arbeitgeber Bundesarbeitsgericht erschwert Überwachung von Angestellten

Weil er ihr nicht traut, lässt ein Arbeitgeber seine krankgeschriebene Angestellte von einer Detektei überwachen. Die Frau sieht ihre Persönlichkeitsrechte verletzt - und klagt auf Schmerzensgeld. Das Bundesarbeitsgericht hat ihr nun Recht gegeben. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Kinderklinik im Klinikum Harlaching in München, 2013 Harlachinger Kinderklinik Kündigung der Krankenschwestern für unwirksam erklärt

Mehrere Krankenschwestern haben dem Chefarzt der Harlachinger Kinderklinik fragwürdige Behandlungsmethoden vorgeworfen, die sich kurz darauf als haltlos erwiesen. Den sechs Frauen wurde wenig später gekündigt - dagegen haben sie sich nun erfolgreich gewehrt. Von Andreas Glas mehr...

Urteil des Kölner Arbeitsgerichts Einschlafen ist kein Kündigungsgrund

Einer Bahnmitarbeiterin, die während ihres Dienstes im Zug einschlief, wurde gekündigt. Sie klagte gegen den Rauswurf - und hat nun vom Arbeitsgericht Köln recht bekommen. mehr...

Bäckerei kontrolliert Betriebsrats-Rechner Ausspionierte Computer Arbeitsgericht rügt Großbäckerei

Die Großbäckerei Ihle verdächtigte den Betriebsratsvorsitzenden des Betrugs, ließ seinen PC ausspionieren und kündigte ihn daraufhin. Das Arbeitsgericht hat die Spoinage für "nicht verhältnismäßig" und damit die Kündigung für unrechtmäßig erklärt. Ihle ist nun gleich mehrfach der Verlierer. Von Andreas Ross mehr...

Bundesarbeitsgericht Entscheidung über Gehaltskürzung an griechischer Schule vertagt

Auch außerhalb der Landesgrenzen unterhält Griechenland Schulen - und auch sie bekommen die Sparpolitik zu spüren. Ein Lehrer wollte dennoch keine Gehaltskürzung akzeptieren und klagte. Doch vorerst kann das Bundesarbeitsgericht in dem Fall keine Entscheidung treffen. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Tarifstreit der Lokführer Tarifstreit der Lokführer Arbeitsgericht Düsseldorf untersagt Warnstreik

Das Arbeitsgericht Düsseldorf hat per einstweiliger Verfügung die für den Dienstag geplanten Streiks der Lokführer in Nordrhein-Westfalen untersagt. Ob dies auch für das gesamte Bundesgebiet gilt, entscheidet ein anderes Gericht erst am Dienstag Morgen. mehr...

Lokführer der Bahn Juristisches Tauziehen Arbeitsgericht bremst Lokführer aus

Die Gewerkschaft der Lokführer hat vor zwei Arbeitsgerichten schmerzhafte Niederlagen erlitten. Die Bahn darf weiterhin behaupten, dass Streiks rechtswidrig seien. mehr...

Bahnstreit Arbeitsgericht schlägt Vergleich vor

Im Streit zwischen Bahn und Lokführern schlägt das Arbeitsgericht Nürnberg einen Kompromiss vor: Das Streikverbot soll aufgehoben werden - wenn die Lokführer eine Gegenleistung erbringen. mehr...

Post weist Bericht über späte Briefe zurück Einigung vor Arbeitsgericht Post will Zustellerin nach 88 Zeitverträgen übernehmen

Eine Briefträgerin arbeitet seit 1997 für die Post - immer wieder befristet angestellt. Als sie gehen soll, klagt sie. Und bekommt vor Gericht ein lang ersehntes Angebot. mehr...

Finger am PC Banker Streit vorm Arbeitsgericht Schlafender Banker überweist aus Versehen 222 Millionen Euro

Kurzes Nickerchen am Schreibtisch, dann fiel sein Finger auf die Ziffer 2. Am Ende hatte ein Banker versehentlich eine Überweisung von 222.222.222,22 Euro angewiesen - statt 62,40 Euro. Auch der zuständigen Sachbearbeiterin fiel der Fehler nicht auf. Deswegen feuerte die Bank sie. Zu Unrecht, urteilte nun das Arbeitsgericht. mehr...

Buchmesse Frankfurt - Klaus Wagenbach Skurrile Kündigungsgründe Bunte Socken und Pornobilder

Zu bunt gekleidet, zu viel im Internet gesurft, zu eifrig beim Löschen von E-Mails - und prompt gekündigt. Was Arbeitnehmer besser bleiben lassen sollten. mehr...

Klinikum Erding Klinikum Erding Klinikum Erding Chefarzt klagt gegen fristlose Kündigung

Der Geschäftsführer des Klinikums Erding hat diesen Schritt erwartet: "Das ist für uns nicht überraschend." Die Stelle von Michael Krauth ist dennoch bereits zur Wiederbesetzung ausgeschrieben. Von Florian Tempel mehr...

Lady Bitch Ray "Lady Bitch Ray" im Rechtsstreit Porno-Rapperin scheitert vor Arbeitsgericht

Nach der Veröffentlichung eines Rapsongs 2006 im Internet wurde Reyhan Sahin als Moderatorin und Redakteurin nicht mehr eingesetzt. Dagegen will sie vorgehen. mehr...

Verfahren gegen Daimler-Betriebsrat "Fuck Charlie Hebdo"

Mit drastischen Worten hat ein Betriebsrat eines deutschen Daimler-Werkes Unterstützung für den Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo ausgedrückt. Das hat Konsequenzen: Ihm droht die Amtsenthebung. mehr...

Frage an den SZ-Jobcoach Darf mich der Arbeitgeber zum Kircheneintritt zwingen?

Clara W. hat kürzlich eine Stelle als Krankenschwester bei einem katholischen Arbeitgeber angetreten. Der erwartet nun, dass sie noch innerhalb der Probezeit in die Kirche eintritt - daran hat Clara W. aber kein Interesse. mehr... Ratgeber

Odenwaldschule in Heppenheim Odenwaldschule Drei für den Neuanfang

Die skandalgebeutelte Odenwaldschule hat ein neues Führungsteam. Das Trio verspricht mehr Transparenz und Offenheit - und muss rasch die finanziellen Probleme der Schule angehen. Von Susanne Höll und Tanjev Schultz mehr...