Pressestimmen zu PSG vs FC Bayern"Historischer Schlag auf den Hintern"

Die internationalen Medien bestaunen ebenso die "Ohrfeige", die sich der FC Bayern bei PSG einfängt. Die Pressestimmen zur Niederlage in Paris.

466 Millionen Euro hat Paris Saint-Germain für sein Sturmtrio Neymar, Kylian Mbappé und Edinson Cavani ausgegeben. Das viele Geld machte sich beim 3:0 gegen den FC Bayern in der Champions League durchaus bemerkbar. "Europa ist gewarnt", titelte die französische Sportzeitung L'Équipe am Morgen danach euphorisch und schreibt: "PSG hat die Bayern mit der Autorität eines Titelfavoriten dominiert. Und das sind sie jetzt. Das 3:0 war eine Ohrfeige, die die Wange der Bayern rot werden ließ - jene Bayern, die die Art und Weise der Politik des Gegners infrage gestelt haben."

Bild: Screenshot 28. September 2017, 11:242017-09-28 11:24:01 © SZ.de/sonn/sid/ebc/ghe