FC Bayern im Vorbereitungsturnier Erster Mini-Titel für Guardiola

Es ist nur ein Test-Turnier, doch Pep Guardiola weiß nun, wie sich Titelgewinne mit dem FC Bayern anfühlen. Im Finale gegen Mönchengladbach schießen die Münchner trotz verkürzter Spielzeit fünf Tore. Platz drei geht an den BVB.

Nach zwei souveränen Auftritten hat sich Triple-Gewinner Bayern München im Vorbereitungsturnier für die neue Saison den Telekom-Cup gesichert. Die Mannschaft von Pep Guardiola gewann das Finale mit 5:1 (3:1) gegen Gastgeber Borussia Mönchengladbach.

Für Guardiola, der die Mannschaft im Sommer von Jupp Heynckes übernahm, ist es der erste Mini-Titel mit seinem neuen Klub. Sein Team präsentierte sich erneut in beachtlicher Frühform.

"Wir sind zufrieden. Wir haben gut gespielt, aber es sind noch wenige Dinge zu verbessern", erklärte Guardiola: "Jeder Spieler, egal wer auf dem Platz steht, hat eine gute Einstellung. Das ist das Wichtigste für mich."

Am Samstag hatten der Champions-League-Sieger sein Halbfinale gegen den Hamburger SV mit 4:0 gewonnen und Gladbach Vizemeister Borussia Dortmund mit 1:0 besiegt. Platz drei belegte der BVB sechs Tage vor dem Duell mit den Bayern um den Supercup (Samstag/20.30 Uhr) nach einem 1:0 (1:0) über den HSV.

Vor 44.506 Zuschauern erzielten im Endspiel Franck Ribéry (17.), Philipp Lahm (23.), Thiago (26.), Arjen Robben (41.) und Thomas Müller (60.) die Tore für den deutschen Rekordmeister. Für Gladbach traf lediglich Luuk de Jong (30., Foulelfmeter).