FC Bayern FC Bayern: Boateng fällt wohl monatelang aus

Droht monatelang auszufallen: Innenverteidiger Jérôme Boateng.

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Boateng droht eine monatelange Pause

Der FC Bayern muss Medienberichten zufolge monatelang auf Jérôme Boateng verzichten. Der Innenverteidiger habe beim 2:1-Sieg gegen den HSV am Freitag einen Muskelbündelriss erlitten, berichten bild.de und sportbild.de. Boateng werde demnach bis zu drei Monate ausfallen.

Der 27-Jährige war in der 56. Minute nach einem Zweikampf vom Platz gehumpelt. Er hatte sich ohne Einwirkung eines Gegners verletzt. Boateng schwieg nach dem Spiel, schien das Unheil aber geahnt zu haben. Eine Kernspintomographie am Samstag in München bestätigte den Anfangsverdacht einer Adduktorenverletzung. Über das Ausmaß der Blessur hüllten sich die Bayern wie in früheren Fällen (Ribéry, Benatia, Bernat) in Schweigen, ebenso über den Zeitraum der Verletzungspause.

Elfmeter-Schützen beim FC Bayern: Sie müssen reden

Mit einem altruistischen Akt lässt Thomas Müller Robert Lewandowski den Vortritt beim Strafstoß. Prompt führt der Spitzenreiter wieder eine Debatte. Von Jonas Beckenkamp, Hamburg mehr ...

"Wir haben ein Problem, aber wir werden eine Lösung finden"

"Wenn wir Jérôme Boateng für längere Zeit verlieren, werden wir trotzdem mit elf Mann spielen", sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola nach dem Sieg beim HSV. "Wir haben ein Problem, aber wir werden eine Lösung finden."

Auch Franck Ribéry, Mario Götze, Juan Bernat und Medhi Benatia hatten zuletzt Muskelblessuren erlitten. "Irgendwie haben wir da schon die Seuche am Fuß", sagte Angreifer Thomas Müller.


Quelle: Opta Sportdaten

Mehr Statistiken finden Sie im Bundesliga-Datencenter und im

Bundesliga Live-Ticker