Karl del'Haye

So wie Karl "Calle" del'Haye, der 1974 mit viel Vorschusslorbeeren von Aachen nach Mönchengladbach gewechselt war - und dort zunächst nur auf der Bank saß. Er brauchte mehrere Serien, um zum Stammspieler zu reifen. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere bei den Fohlen wechselte er zum FC Bayern - und saß trotz 1,2 Millionen Mark Ablöse wieder nur auf der Bank. Trainer Pal Csernai verbannte ihn mitunter sogar auf die Tribüne. Wie Jahre später Podolski, floh auch del'Haye zurück ins Rheinland: Er wechselte 1985 zu Fortuna Düsseldorf.

Foto: imago

6. April 2017, 10:522017-04-06 10:52:31 © Süddeutsche.de/jbe/ebc