Vier Tage in Schweden Durch den Schnee gleiten

Das Land ist einsam und wild, deshalb tragen die Leute in Åsele Messer am Gürtel, man weiß ja nie.

(Foto: Huskykennel Lappland)

Kann man in vier Tagen lernen, Hundeschlitten zu fahren? Unsere Autorin hat es in Schweden probiert - und dabei Kurven zu fürchten gelernt.

Von Gabriela Herpell, SZ-Magazin

Vor dem dritten Sturz fürchte ich mich. Beim ersten habe ich noch gelacht, war ja klar, gleich die erste Kurve hab ich nicht gekriegt, fliege durch die Luft, kopfüber in den Schnee, muss aber dem Schlitten hinterherhetzen, die Hunde sind anfangs nicht zu stoppen, springe wieder auf. In der nächsten Kurve der nächste Sturz, wieder volle Kanne, wieder Schnee überall, wieder laufen, aufspringen, weiter.

Ich merke, wie meine Muskeln zumachen. Der Kopf dröhnt. Ich halte mich krampfhaft fest jetzt, will ...