Unübersetzbare WörterWarum denn drum herumreden?

Das Gefühl, barfuß auf Zehenspitzen über warmen Sand zu laufen - in acht Buchstaben. Auf Reisen lernen Urlauber Wörter, von denen sie im Deutschen nur träumen können. Eine kleine Auswahl.

Von Irene Helmes

Beginnen wir die Sprachweltreise mit etwas besonders Angenehmem. Ein kaltes Getränk - und viele verstehen darunter am liebsten Bier - schmeckt bekanntlich am besten bei schönem Wetter. Für diese Erkenntnis muss man beileibe nicht bis nach Norwegen fahren - für das perfekte Wort schon.

"Utepils" bedeutet direkt übersetzt "Draußenpils". Entscheidend ist, was in diesen drei Silben mitschwingt - das einfache, tiefe Glücksgefühl nämlich, an einem sonnigen Tag, womöglich nach einem langen kalten Winter, das erste Bierchen im Freien zu öffnen und genüsslich zu leeren.

Bild: Jessy Asmus 4. Oktober 2017, 07:232017-10-04 07:23:10 © SZ.de/kaeb/sks