Tipps für Stockholm Das Königsschloss können Sie sich sparen

Welches Schloss Touristen stattdessen besichtigen sollten, warum sich ein Besuch im Untergrund lohnt, wo Urlauber den schönsten Blick auf die Altstadt haben und wieso sie jede Warteschlange ernst nehmen sollten: Städtetipps für Stockholm.

Von SZ-Korrespondent Gunnar Herrmann

Städtereisende wollen vieles erleben, am besten aber Orte entdecken, die nicht in jedem Reiseführer oder jeder App zu finden sind. Wer könnte besser durch die Stadt führen als jemand, der dort wohnt oder zumindest eine ganze Weile gelebt hat? Süddeutsche.de hat SZ-Korrespondenten in europäischen Metropolen gebeten, "ihre" Stadt anhand eines Fragebogens zu präsentieren. Gunnar Herrmann erklärt, warum sich in Stockholm eine Fährfahrt zur Insel Djurgården wirklich lohnt und warum Touristen vor jeder Taxifahrt die Preisfrage klären sollten.

Die zweite Böe war schon zu stark: Die Wasa sank 1628 - und wurde drei Jahrhunderte später geborgen.

(Foto: AFP)

Was macht Stockholm als Stadt aus?

Mit weniger als einer Million Einwohnern ist Stockholm eine kleine, aber feine Hauptstadt. Alte Viertel, großzügige Parkanlagen und kilometerlange Uferpromenaden laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Besonders lebenswert wird die Metropole aber durch ihr malerisches Umland - wer Stockholm wirklich erleben möchte, sollte sich unbedingt Zeit nehmen für einen Bootsausflug in die Schären, eine Paddeltour oder auch für eine Elchsafari in die nahegelegenen Wälder.

Was unterscheidet Stockholm von anderen Städten?

Stockholm liegt zwischen Ostsee und Mälarsee auf mehrere Inseln verteilt - in der Stadt und ringsum gibt es also jede Menge Wasser.

Diese Sehenswürdigkeit dürfen Sie nicht verpassen:

Das Wasa-Museum, denn das nahezu komplett erhaltene Wrack eines Flaggschiffes aus dem 30-jährigen Krieg ist einmalig. So etwas gibt es wirklich nur in Stockholm.

Was ist noch sehenswerter - doch nur wenige Urlauber wissen davon?

Die Wikingerinsel Birka, die etwas außerhalb im Mälarsee liegt. Tagesausflüge mit dem Boot starten im Stadtzentrum, die Fahrt führt durch eine wunderbare Insellandschaft.

Welches Viertel sollte man unbedingt besuchen?

Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen ist ein Muss.

Den schönsten Blick ...

... haben Sie im Turm des Stockholmer Rathauses. Er ist von Mai bis September für Besucher geöffnet.

Das können Sie sich sparen:

Den Eintritt in das Königsschloss in der Altstadt - ein bisschen Pomp, aber kaum Spektakuläres. Besuchen Sie lieber Drottningholm auf der Insel Lovön, das Wohnschloss der königlichen Familie.