IMS-FotowettbewerbGewaltige Natur

3000 Fotografen sandten ihre schönsten Aufnahmen für das "Bergfoto des Jahres" ein - hier sehen Sie die Siegerbilder.

Welches Bild machen wir uns von den Bergen? Die Gesichter der Gipfel sind mindestens genauso vielfältig wie die der Menschen, die in der rauen Bergwelt leben. 3000 Fotografen aus hundert Ländern haben ihre Motive beim International Mountain Summit Fotowettbewerb 2017 zur Wahl gestellt - hier sehen Sie die Siegerbilder der Jury.

"Light belongs to Heaven", Sergio Tapiro Velasco: Ausbruch des Vulkans Colima in Mexiko

Bergfoto des Jahres 2017

Im Fotografen-Himmel wähnt sich in diesem Jahr bestimmt Sergio Tapiro Velasco. Im Januar war er nur zwölf Kilometer vom Krater entfernt, als der Colima ausbrach: "Ich hörte auf einmal einen großen lauten Knall, dann sah ich die heiße Lava den Berg hinunterfließen und die riesige Aschewolke, die sich in den Himmel erhob", berichtet er. Statt zu erstarren oder zu fliehen, fotografierte Velasco und hielt ein atemberaubend schönes Naturphänomen fest: In der aufsteigenden Aschewolke entlädt sich die durch den Gasdruck entstandene Spannung in Blitzen, während darunter Lava die Nacht erleuchtet. Seit mehr als zehn Jahren beobachtet der Fotograf den Vulkan, der der aktivste in Mexiko ist - und dieser belohnt seine Treue mehrfach: Velasco hatte in diesem Jahr bereits bei einem anderen Wettbewerb Erfolg, er wurde ...

Bild: Sergio Tapiro Velasco / IMSPC17 17. Oktober 2017, 05:322017-10-17 05:32:30 © SZ.de/kaeb/mike/stein