Die schönsten GartenanlagenBlümchensex in Südtirol, grüne Quadrate in Japan

Der Garten ist das Sinnbild des Paradieses - und je nach Gusto erstreckt sich dieses über eine riesige Anlage, trägt kunstvolle Namen oder birgt exotische Pflanzen. Jedenfalls lassen sich Gärtner auf der ganzen Welt einiges für ihre Besucher einfallen.

Empfehlungen von SZ-Autoren

Der Garten ist das Sinnbild des Paradieses - und je nach Gusto liegt das in einer riesigen Anlage, trägt exotische Früchte oder hat kunstvolle Namen. Auf der ganzen Welt lassen sich Gärtner einiges für ihre Besucher einfallen. Von SZ-Autoren

Zum Läuse melken

Lanzarote polarisiert. Die einen empfinden die trockenste der Kanareninseln als schreckliche Einöde, die anderen lieben ihre klaren, wie von einem Grafikdesigner entworfenen Kontraste: schwarzes und rötliches Vulkangestein aller Schattierungen, Kakteen als grüne Einsprengsel. Der Architekt und Bildhauer César Manrique verdichtete die Merkmale dieser Landschaft an verschiedenen Orten der Insel zu Kunstwerken: zum Beispiel im Jardín de Cactus in Guatiza. Dort waren Kakteen lange Zeit ein wichtiges Wirtschaftsgut. Man züchtete darauf Schildläuse, aus denen man roten Farbstoff gewann.

Jochen Temsch

Bild: Getty Images 29. Mai 2014, 15:372014-05-29 15:37:12 © SZ vom 27.05.2014/reek