Deutsche Anträge zum Unesco-WelterbeNur einer wird gewinnen

Zwei deutsche Kandidaten bangen derzeit um die Aufnahme in die Welterbeliste der Unesco: Bayreuth mit dem Markgräflichen Opernhaus und Schwetzingen mit der kurfürstlichen Sommerresidenz. In den kommenden Tagen soll die Entscheidung fallen, doch einer der Bewerber hat schon im Vorfeld schlechte Karten.

Welche Gebäude, Baudenkmäler und Naturstätten sind so einmalig, dass sie künftig in die berühmte Unesco-Welterbeliste aufgenommen werden sollten? Über mehr als 30 Kandidaten weltweit berät die Sonderorganisation der Vereinten Nationen noch bis zum 6. Juli im russischen Sankt Petersburg und auch zwei deutsche Anträge liegen auf dem Tisch. Einen davon hat die Kleinstadt Schwetzingen in Baden-Württemberg eingereicht.

Das Schloss in Schwetzingen

Bild: dapd 26. Juni 2012, 10:592012-06-26 10:59:54 © Süddeutsche.de/dd