Atacama in ChileDie Wüste blüht

Sie gilt als die trockenste Wüste der Welt. Trotzdem ist die Atacama im Norden von Chile derzeit von Blumen überwuchert.

Wer glaubt, das Death Valley in den USA sei lebensfeindlich, kennt die Atacama-Wüste in Chile nicht. Auf der einen Seite halten die Anden den Regen ab, auf der anderen Seite verhindert der kühle Humboldt-Strom an der Pazifikküste das Entstehen von Wolken. Dank des klaren Himmels in der Atacama ist der Blick in die Sterne schon mit bloßem Auge überwältigend - und in zahlreichen Sternwarten wird professionell ins All geschaut. Die Atacama-Wüste gilt als die trockenste Wüste der Welt. Dennoch blüht sie.

Bild: AFP 28. Oktober 2015, 12:272015-10-28 12:27:10 © SZ.de/kaeb/ihe/rus