Grünen-Parteichefin nach UrwahlClaudia kämpft weiter

Einst managte sie eine politische Rockband, seit neun Jahren führt Claudia Roth als Parteivorsitzende die Grünen. Bei der Urwahl der Spitzenkandidaten musste sie eine krachende Niederlage hinnehmen - die Partei will Roth dennoch weiter führen. Ihre politische Karriere

Einst managte sie eine politische Rockband, seit neun Jahren führt Claudia Roth als Parteivorsitzende die Grünen. Bei der Urwahl der Spitzenkandidaten musste sie eine krachende Niederlage hinnehmen - die Partei will Roth dennoch weiter führen. Ihre politische Karriere in Bildern.

Claudia Roth will weitermachen: Auf einer Pressekonferenz erklärt die Grünenpolitikerin, trotz ihrer Niederlage bei der Urwahl noch einmal für den Parteivorsitz zu kandidieren. "Es geht jetzt in erster Linie nicht um mich und um meine Enttäuschung, sondern es geht um etwas Wichtigeres", sagt die 57-Jährige. Nicht die erste Wendung in der Karriere der Grünen-Frau.

Bild: dpa 6. Oktober 2012, 10:092012-10-06 10:09:31 © Süddeutsche.de/anri/jhal/segi/rela