Donald Trumps Charakter "Wir wissen nicht, ob der US-Präsident leidet"

Die bizarren Auftritte von Donald Trump beunruhigen viele Menschen. Der Psychiater Stefan Röpke warnt trotzdem davor, eine Persönlichkeitsstörung bei dem US-Präsidenten zu diagnostizieren.

Von Christian Weber

Der Psychiater Stefan Röpke, 45, leitet den Bereich Persönlichkeitsstörungen an der Berliner Charité. Seit acht Jahren beschäftigt er sich auch mit Menschen, die unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden. Sein Forschungsteam unternahm eine Reihe Studien zu dem Thema.

SZ: Wenn Sie die bizarren Auftritte von Donald Trump im Internet und Fernsehen betrachten, würden Sie ihm empfehlen, eine Therapie bei Ihnen in der Ambulanz zu beginnen?

Stefan Röpke: Das ist schwer zu sagen. Wir Psychiater diagnostizieren eine Persönlichkeitsstörung erst dann, wenn der ...