Bundestagsabgeordneter Volker Beck mit Drogen erwischt - Grünen-Politiker legt Ämter nieder

Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck legt seine Fraktionsämter nieder.

(Foto: picture alliance / dpa)
  • Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck tritt von seinen Fraktionsämtern zurück.
  • Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge wurde der Grünen-Politiker zuvor bei einer Polizeikontrolle mit 0,6 Gramm Crystal Meth erwischt.

Der Grünen-Politiker und Bundestagsabgeordnete Volker Beck tritt von seinen Fraktionsämtern zurück. Er war zuvor bei einer Polizeikontrolle mit Drogen erwischt worden, wie die Bild-Zeitung berichtet.

"Bei ihm wurden 0,6 Gramm einer betäubungsmittelsuspekten Substanz aufgefunden", zitiert die Zeitung einen Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft. Laut Bild soll es sich dabei vermutlich um Crystal Meth handeln. Die Routinekontrolle soll am Dienstagabend stattgefunden haben.

Beck reagierte am Mittwochnachmittag und stellte seine Ämter als innen- und religionspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion sowie als Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe zur Verfügung.

"Ich habe immer eine liberale Drogenpolitik vertreten. Zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen wird mein Anwalt zu gegebener Zeit eine Erklärung gegenüber der Staatsanwaltschaft abgeben. Ich werde mich dazu öffentlich nicht einlassen", heißt es in einem Statement auf Becks Homepage.

Sein Bundestagsmandat will er behalten. Der 55-Jährige Beck gehört dem Parlament seit 1994 an. Von 2002 bis 2013 war er Parlamentsgeschäftsführer der Grünen im Bundestag.

Vater, Mutter, Meth

Sind jetzt schon ganze Familien auf Drogen? Eine Plakatkampagne erzählt nur die halbe Wahrheit. Zu Besuch bei einer Crystal-Familie. Von Jan Stremmel mehr ... Die Recherche - Reportage