Promis der WocheRoyals mit Rechtschreibschwäche und ein Liebescomeback

Die Erkenntnis der Woche: Auch Promis sind nur Menschen. Carl Philip von Schweden spricht über seine Legasthenie, Jennifer Lopez über ein verpatztes Date und Selena Gomez und Justin Bieber nähern sich einmal mehr an.

Für manchen mag es erleichternd sein zu hören, dass auch Adelige nur Menschen mit ganz normalen Problemen sind. Prinz Carl Philip und seine Schwester Victoria von Schweden etwa haben eine Lese- und Rechtschreibschwäche, genau wie ihr Vater, König Carl Gustaf. Der 38-Jährige Carl Philip hat nun einem schwedischen Magazin erzählt, wie er das Problem halbwegs bewältigt: Mit der Diktierfunktion und der Rechtschreibkontrolle im Handy. Er gewinnt der Legasthenie aber auch etwas Gutes ab: "Im Alltag Schwierigkeiten mit Lesen und Schreiben zu haben, sorgt dafür, dass du kreativ wirst und Dinge oft aus anderen Perspektiven siehst."

Bild: AFP 3. November 2017, 14:532017-11-03 14:53:14 © SZ.de/dpa/AP/AFP/vbol/afis/liv