Nach Rücktritt von Christian Wulff Ehepaar Wulff veröffentlicht Memoiren

Seine Amtszeit war kurz, aber ereignisreich - inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn: Nach seinem Rücktritt schreibt Ex-Bundespräsident Christian Wulff eine Biographie seines politischen Lebens. Auch Ehefrau Bettina verfasst ein Buch über ihre Zeit als "First Lady".

598 Tage war er Bundespräsident, 598 Tage war sie "First Lady". Nun wollen Christian und Bettina Wulff ihre Memoiren veröffentlichen. Bettina Wulff schreibt über ihre Zeit in Schloss Bellevue, Ehemannn Christian eine Biografie seines politischen Lebens, wie die Zeitung Bild am Sonntag berichtet. Für Christian Wulffs Buch liege ein siebenstelliges Honorarangebot vor.

Bettina Wulff wäre die erste Frau eines Bundespräsidenten, die über ihre Zeit an der Seite des Staatsoberhaupts ein Buch veröffentlicht. Geplant haben soll sie das von Anfang an und sich während der Dienstzeit ihres Mannes viele Aufzeichnungen gemacht haben: von Gesprächen, Ereignissen, Reisen und Terminen.

Veröffentlicht werden sollte das Werk ursprünglich nach Ablauf der fünfjährigen Amtszeit ihres Mannes. Ein Verlagsmanager sagte der Zeitung, viele Menschen wollten jetzt wissen, wie Bettina Wulff die Amtszeit ihres Mannes durchgestanden und was sie wirklich gefühlt und gedacht habe.

Wulff war am 17. Februar zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover Ermittlungen wegen des Verdachts der Vorteilsnahme gegen ihn aufgenommen und die Aufhebung seiner Immunität beantragt hatte. Der ehemalige CDU-Politiker hatte zuvor wochenlang wegen eines umstrittenen Privatkredits und Gratisurlauben bei reichen Freunden unter Druck gestanden. Er soll sich nach seinem Rücktritt vorübergehend in ein Kloster zurückgezogen haben.