Hilfsaktion Warum ein zehn Jahre altes Buch plötzlich zum Bestseller wird

  • Kai-Eric Fitzner hatte schon vor zehn Jahren ein Buch geschrieben, seit Februar 2015 steht es im Selbstverlag bei Amazon zum Verkauf.
  • Plötzlich landet es dort auf Platz eins der Bestsellerliste.
  • Hintergrund ist die plötzliche tragische Erkrankung des bislang unbekannten Autors. Er liegt nach einem Schlaganfall im künstlichen Koma.
  • Da seine Familie ohne das Einkommen des selbstständigen Fitzner finanziell nicht abgesichert ist, rief seine Frau über Facebook dazu auf, das Buch zu kaufen.

Wer sich dieser Tage die Bestsellerliste der verkauften Bücher auf Amazon ansieht, wird sich vermutlich wundern. Nicht über die Gottschalk-Biografie, die hoch eingestiegen ist oder den Provinzkrimi "Leberkäs-Junkie", der auf Platz drei rangiert und auch nicht über die Grill-Fibel auf dem Platz dahinter. Wohl aber über Platz eins der Liste: Dort steht das Buch "Willkommen im Meer" von Kai-Eric Fitzner zu 12,99 Euro.

Von wem? Fitzner ist kein berühmter Autor, bis vor kurzem kannte ihn kaum jemand. Doch nun kaufen viele sein Buch. Dem Internetportal lesen.net zufolge gibt es Fitzners Werk seit zehn Jahren. Seit Februar 2015 verlegt er es selbst und hat es auf Amazon zum Verkauf gestellt. Seither hatte sich niemand sonderlich für das Buch interessiert, wie das so ist bei Büchern, die nicht von einem großen Verlag gepusht und beworben werden. Seit ein paar Tagen avanciert es trotzdem zum Bestseller. Die Käufer wollen Fitzner und seiner Familie damit in schwierigen Zeiten helfen. Denn der Autor ist schwer erkrankt.

Seit einem Schlaganfall im künstlichen Koma

Auf der Facebook-Seite von Fitzner hat sich seine Frau Raja mit einem dramatischen Appell an die Öffentlichkeit gewandt. Ihr Mann sei Anfang Mai plötzlich mit Herzrhythmusstörungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Seit einem schweren Schlaganfall liege er nun im künstlichen Koma. Wie es mit Fitzner weitergeht, könnten die Ärzte noch nicht sagen.

Die plötzliche Erkrankung ihres Vaters und Ehemanns trifft die Familie mit drei Kindern offenbar auch finanziell hart. Ihr Mann hatte vor seiner Erkrankung gerade versucht, sich selbstständig zu machen, schreibt Fitzners Frau, unter anderem als Vortragsredner. Sie selbst studiert. Nun versucht sie, die Macht der Follower zu nutzen. In dem Facebook-Post ruft sie dazu auf, das Buch ihres Mannes zu kaufen oder zu verschenken, in Blogs darüber zu schreiben und ihre Nachricht zu teilen und so weiterzuverbreiten. Dem Aufruf von Fitzners Frau folgten prompt viele Menschen, ihr Beitrag wurde schon mehr als 3000 Mal geteilt.