Ermordeter Nachbar in Berlin Weg war er

Wie konnte ein Mensch verschwinden, ohne dass es jemandem auffiel?

(Foto: Robert Haas)

Heinz N. wird umgebracht, und niemand merkt es. Zehn Jahre später wird die Leiche in seiner Wohnung entdeckt. Wie ein Mensch mitten in Berlin einfach verschwindet.

Von Verena Mayer

Das Wohnhaus in der Berliner Hosemannstraße ist klein und übersichtlich. Ein schmales Treppenhaus, drei Stockwerke, von denen zwei oder drei Türen abgehen, mintgrün gestrichen. Die Wände sind so dünn, dass man hört, was die Bewohner machen, man riecht, was sie gekocht haben. Das Haus ist eingebettet in eine Anlage aus weiteren kleinen und übersichtlichen Häusern. In der Mitte ein begrünter Hof, von dem man die Balkone und Fenster der anderen im Blick hat. Wer hier wohnt, lebt vor den Augen ...