Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Amerikanische Literatur Kritik ohne Schmerz

SZplus Ihr viel gelobter Debütroman "Die Mütter" hat der Autorin Brit Bennet den Ruf als Toni Morrisons legitime Nachfolgerin beschert. Dafür aber ist das Buch viel zu freundlich und leicht lesbar. Von Juliane Liebert

06_LookingForOumKulthum Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder "Auf der Suche nach Oum Kulthum" erzählt vom Preis, den eine Künstlerin für ihre Kunst bezahlt. Und "Goodbye Christopher Robin" entblößt die Schattenseite des Welthits "Pu der Bär". Von den SZ-Filmkritikern

dpa_5F998C0012C2CC3B
Konzert in Berlin Katy donnert, die Beats donnern - nur das Herz donnert nicht mit

Auftritte von Katy Perry waren mal durchgeknallt anders. Heute bietet die Amerikanerin hochaufwendige Langeweile - ihre Bühnenshow wirkt wie eine Kompensation dafür, dass die Musik nur noch Mittelmaß ist. Konzertkritik von Juliane Liebert

Neuentdeckung Welche Frische!

"Der schöne Mann" ist eine Zusammenstellung von Kolumnen, die Walt Whitman 1858 unter Pseudonym im "New York Atlas" schrieb. Von Juliane Liebert

_MG_8702_A4 Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder Das Drama "The Happy Prince" über die letzten Jahre von Oscar Wilde gerät sehr kostümfilmig. "In den Gängen" findet hingegen eine stille Schönheit in den stinknormalen Routinen eines Leipziger Großmarktes. Von den SZ-Kinokritikern

dpa_5F995C00F269A6AD Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder Mit "Deadpool 2" wandelt sich das Superhelden-Genre endgültig zum Pop-Phänomen. Und Roman Polanski liefert mit "Nach einer wahren Geschichte" einen sehenswerten Thriller. Von den SZ-Kinokritikern

Kontra_K_Pressebild_2
Alben der Woche Der Markus Söder des Deutschrap

… oft und prominent durchs Album wabern darf. Juliane Liebert Kontra K - "Erde & Knochen" (BMG Rights) Der … Von den SZ-Popkritikern

Kino Affenliebe

Im Actionfilm "Rampage" liebt der Held Dwayne "The Rock" Johnson einen Affen, und der Affe liebt ihn. Bis das Tier mutiert. Hollywood-Trash vom Feinsten. Von Juliane Liebert

32992C0079D95B8D Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder "Rampage" erzählt die Geschichte von Dwayne Johnson und seiner großen Liebe zum Affen George. "I Feel Pretty" mit Amy Schumer trifft nicht den feministischen Nerv, auf den er zielt. Von den SZ-Kinokritikern

Popkolumne Nebenher Kirchenchöre erschießen

Childish Gambino tanzt und wütet - und Beach House machen einen auf sphärisch. Von Juliane Liebert

101427352
Jüdischer Rapper Spongebozz "Die Fans sind ja nicht verblödet"

Dimitri Chpakov alias Spongebozz macht deutschen Gangsta-Rap, thematisiert aber auch seine jüdische Herkunft. Eine recht schizophrene Position. Von Juliane Liebert

laif-17.14945791-HighRes
Lyrik-Band über Rassismus Wichtig für den Fortschritt, aber schlecht für die Literatur

In "Citizen" beschreibt die amerikanische Lyrikerin Claudia Rankine schmerzhaft genau den Alltagsrassismus in den USA. Doch das Ergebnis ist identitäre Befindlichkeitsprosa. Von Juliane Liebert

dpa_5F993400167881A5 Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder "Herrliche Zeiten" von Oskar Roehler ist eine schrille Satire über Dekadenz und Sadismus. Das Drama "Eleanor & Colette" hat einen leichten Drall Richtung Kitsch. Von den SZ-Filmkritikern

BUECHER_01_neu
Empfehlungen der Redaktion Bücher, die schlauer machen

SZplus … ist er erst 1953. Endlich auch auf Deutsch. Juliane Liebert Demokratische Selbstabschaffung Mit Schrecken … Von SZ-Autoren

EarlyMan_003 Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder In "Early Man - Steinzeit bereit" zeigt "Wallace & Gromit"-Erfinder Nick Park, warum er der König des Stop-Motion-Slapsticks ist. Mit "Eldorado" legt endlich eine Doku die Strukturen der Flüchtlingskrise offen. Von Karoline Meta Beisel, Anke Sterneborg, Juliane Liebert, Nicolas Freund, Martina Knoben, David Steinitz, Doris Kuhn, Philipp Stadelmaier und Philipp Bovermann

Jetzt im Kino Plüschige Mammuts

… Gentechnik. Hellraiser - Das Tor zur Hölle Juliane Liebert: Alte schlechte Filme sind oft auf erfrischende …

dpa_5F9918002AAA8C70 Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder Denzel Washington spielt in "Roman J. Israel, Esq." einen schrulligen Strafverteidiger und Bürgerrechtler im schlecht sitzenden Anzug. Jake Gyllenhaal kämpft in "Stronger" gegen die eigene Heldenverehrung. Von den SZ-Kinokritikern

Teenager-Drama "Lady Bird" Mein sogenanntes Leben

SZplus Mit "Lady Bird" wandelt sich Greta Gerwig vom spielenden und schreibenden Indie-Girl zur kompletten Filmemacherin. Ihr Blick aufs Erwachsenwerden ist hollywoodtauglich und doch charmant. Von Juliane Liebert

000_13D56S
SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

… Hasselhoff lieben - es gäbe keine Kriege mehr. Von Juliane Liebert SZ-Leser diskutieren​ Ist Kovač der richtige … Von Juri Auel

Sasha Pressefotos 2018 - CMS Source (1)
Alben der Woche Geiz, Gier und mangelnder Respekt vor der Kunst

… wie er in schlechten Teeniefilmen läuft. Juliane Liebert Revolverheld - "Zimmer mit Blick" (Columbia/Sony … Von den SZ-Popkritikern

Laila M. Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Bilder "Laila M." thematisiert mutig und brillant den Islamismus als neuen Punk. "Steig. Nicht. Aus!" verwebt atemlose Action mit Bauskandalen. Von den SZ-Kinokritikern

dpa_5F9916004E906002
David Hasselhoff in Berlin Wie Jesus bei der Wiederkunft

Beim Auftakt der "30 Years Looking For Freedom"-Tour wird klar: Wenn die Menschen auf diesem Planeten sich nur halb so sehr lieben würden wie David Hasselhoffs Fans David Hasselhoff lieben - es gäbe keine Kriege mehr. Von Juliane Liebert, Berlin

Pop Pin-up im Geiste Martin Luther Kings

Bester Mainstreampop und dabei überraschend abwechslungsreich: Kali Uchis neues Album "Isolation". Von Juliane Liebert

imago69705632h
Treffen mit Steve Albini "Mein Hass gegen Popmusik hat nie nachgelassen"

Steve Albini hat den Klang der Gitarrenmusik der frühen Neunzigerjahre geprägt wie kein anderer Produzent. Gegen Pop hat er allerdings fast körperliche Abwehrreaktionen. Eine Begegnung. Von Juliane Liebert

Rock Kontakt zur Gegenwart

Der Gründer der "White Stripes" Jack White will auf seinem neuen Soloalbum die Gitarrenmusik retten. Dabei sucht er Wege in der Avantgarde und der Vergangenheit. Aber will die Gitarrenmusik überhaupt gerettet werden? Von Juliane Liebert

Kylie Minogue im Berghain Klassenvorspiel

SZplus "Supersüß und nett": Die Popkünstlerin Kylie Minogue trifft im Berliner Berghain auf ein extrem wohlgesonnenes Publikum. Sie tritt auf, als wäre sie aus einer Siebziger-Jahre-Shampoowerbung herabgestiegen. Von Juliane Liebert

baehngcmgnjhcdfg
Kylie Minogue in Berlin Das Berghain hat Kylie überlebt

Nasale Countryhymnen, die Titel hoppeln so daher: Kylie Minogue steht auf der Bühne wie eine Geigenschülerin im zweiten Jahr, als sei das Publikum ihre Eltern - und der Abend ihr erstes Klassenvorspiel. Von Juliane Liebert, Berlin

"South by Southwest" in Texas Immer wieder zum ersten Mal

SZplus Das Festival im texanischen Austin will die Speerspitze des ästhetischen wie intellektuellen Fortschritts abbilden. Doch auf ein wahres Geheimnis trifft man eher unverhofft. Von Juliane Liebert

dpa_5F98980051C2D675
Theaterpremiere "Panikherz" Satz, Halbsatz, Pointe, Pointe

Irre erfolgreich, essgestört und kokssüchtig: Die Autobiographie von Benjamin von Stuckrad-Barre war ein Bestseller. Die emotionale Wucht funktioniert auch auf der Theaterbühne, aber bitte ohne Nirvana auf Blasinstrumenten. Von Juliane Liebert

2018-03-27T073214Z_289303682_RC1E1C2BF190_RTRMADP_3_NORTHKOREA-MISSILES-CHINA
SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

… allerdings fast körperliche Abwehrreaktionen. Von Juliane Liebert SZ-Leser diskutieren​ Halten Sie die Ausweisung … Von Eva Casper

Dickinson_Bruce_300dpi_26707
Bruce Dickinson im Interview "Fünfjährige Kinder sind furchtbar!"

SZplus Bruce Dickinson ist Sänger der Hardrock-Band "Iron Maiden", Pilot und Autor. Er erklärt, warum er als Coach für Manager arbeitet, was kleine Kinder so grausam macht und warum Sex mit Groupies ehrlich ist. Interview von Juliane Liebert

32986E0081795E01
SZ Espresso Toter Schüler in Lünen, SPD bekommt Neumitglieder, wichtiger Ausschuss für die AfD

… Volkseigentum und Mähdrescher. Interview von Juliane Liebert Kampfansage an den Nationalismus. Deutschland … Von Juri Auel

180102_heimat_11
Was ist Heimat? "Es leben inzwischen sehr viele unangenehme Menschen hier"

Rammstein-Keyboarder Flake wohnt wieder in seinem Jugendhaus im Prenzlauer Berg, "in einer Blase von Reichen". Ein Gespräch über Heimat, Volkseigentum und Mähdrescher. Interview von Juliane Liebert

dpa Picture-Alliance-90359558-HighRes
Rapperin Princess Nokia "Meine kleinen Brüste, mein fetter Bauch"

SZplus Die feministische Rapperin Princess Nokia hebt die Regeln der Macho-Szene aus den Angeln. Ihre Identität ist ein kompliziertes Gemisch aus Frau, Millenial und, nun ja, kreolischer Hexe. Von Juliane Liebert

dpa_149446001FF688BC
"Promi-Darts-WM" auf Pro Sieben Zärtliche Gefühle für H.P. Baxxters Hammerpfeile

Die "Promi-Darts-WM" auf Pro Sieben hat überraschend magische Momente. Wenn nur die Kamera nicht ständig auf Ärsche zielen und das Saalpublikum keine Klo-Botschaften verbreiten würde. TV-Kritik von Juliane Liebert

Popkolumne Im Bad mit Obama

Die Lieblingssongs des amerikanischen Expräsidenten - und ein sehr alter Musiknerd-Angebertrick. Von Juliane Liebert

3erCombo_4-3 Bilder
Kino Die magischsten Momente des Kinojahres

Bilder … bewegt, entsteht eine kurze Interferenz. Von Juliane Liebert Lust: "Get Out", Jordan Peele Frust: "Mother … Von den SZ-Kinokritikern

171221_plattendesjahres Bilder
Pop 2017 Das sind die besten Alben des Jahres

Bilder Ein tiefer Riss durch die Gesellschaft, lasziv-fordernde Sex-Songs, eine Platte für das Jahr der großen Männerverunsicherung - und die scharfsinnige Seelenkunde einer jungen Frau im 21. Jahrhundert. Von den SZ-Popkritikern

171222_4erCollage__t_BücherdesJahres Bilder
Literatur Das sind die Bücher des Jahres

Bilder … Umstände eines mehr als ungewöhnlichen Lebens. Juliane Liebert Angela Steidele: Anne Lister. Eine erotische … Von SZ-Autoren

MagicMoments_16_9
Das Kinojahr im Rückblick Magic Moments

… sich bewegt, entsteht eine kurze Interferenz. Juliane Liebert Lust: "Get Out", Jordan Peele Frust: "Mother … Von den SZ-Kritikern

Death by Death Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen und welche nicht

Bilder Mit "Death by Death" kommt eine irre Komödie in Schwarz-Weiß-Optik in die Kinos. "Lieber leben" erzählt auf einfühlsame Weise vom Leben im Rollstuhl. Von den SZ-Kinokritikern

EP8-FF-003802
"Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi" im Kino Die Saga der ewigen Wiederkehr

Rian Johnsons "Die letzten Jedi" steckt voller Rückverweise, Vorwärtsverweise, Inside Jokes und alter Bekannter. Und dennoch wirkt der achte Teil der "Star Wars"-Reihe überraschend fatalistisch. Von Juliane Liebert

Shot_5_058_bigissuenorth
Satire Jesus, nur besser

"Was bekommt ein taubes, blindes und stummes Kind zu Weihnachten? - Krebs." Ricky Gervais ist einer der verletzendsten und damit wichtigsten Comedians unserer Zeit. Ein Besuch. Von Juliane Liebert

593760.jpg-r_1920_1080-f_jpg-q_x-xxyxx Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen und welche nicht

Bilder In "Zwischen zwei Leben" kämpfen Idris Elba und Kate Winslet ums Überleben. Der Dokumentarfilm "Miss Kiet's Children" zeigt, wie Traumabewältigung bei Flüchtlingskindern funktionieren kann. Von den SZ-Kinokritikern

Juliane Liebert Clown für immer

… Ewigkeit festgehalten wurden. Clown für immer Juliane Liebert

dpa_1496F600D45BA702 Bilder
Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen und welche nicht

Bilder Der neue Pixar-Film "Coco" erzählt auf rührende, oft sogar lustige Weise vom Tod und Jürgen Vogel überzeugt als Urmensch in "Der Mann aus dem Eis". Von den SZ-Kinokritikern

image001
Neues Album von Björk Warum es mehr Spaß macht, Björk zu sein, als sie sich anzuhören

Man will Björks neues Album "Utopia" wirklich lieben. Aber es ist wie der Moment beim Sex, wo man sich wünscht, dass der andere doch bitte endlich mal kommen würde, damit man schlafen kann. Von Juliane Liebert

Kino Als das Schweigen tödlich war

In "120 BPM" erzählt der spätberufene Filmemacher Robin Campillo von einer wirklich durchlebten Zeit - als Aids-Aktivist in Paris. Von Juliane Liebert

Amerikanische Literatur Revolutionäre Krabben

Ungeschliffen: John Fantes "Der Weg nach Los Angeles" wurde zu Lebzeiten des Autors nicht gedruckt. Jetzt gibt es das Buch zum Glück auf Deutsch. Von Juliane Liebert

Charlotte_Gainsbourg_New_Press_Shot_2017__1
Charlotte Gainsbourg Wie man sich offenbart, wenn man sich nicht offenbaren will

Charlotte Gainsbourg ist linkisch und gewandt, trotzig und schüchtern, knochig-sehnig und weiblich - und damit ähnlich dialektisch wie ihr neues Album. Von Juliane Liebert