Wim Wenders über die 68er-Bewegung "Wir waren unantastbar"

Wim Wenders ist heute 72 Jahre alt.

(Foto: REUTERS)

Die Hölle über München: Wie Regisseur Wim Wenders 1968 die Filmhochschule besetzte, als Rädelsführer verhaftet und später in Wien verknackt wurde.

Interview von Willi Winkler

Als Wim Wenders 1967 sein Studium an der Münchner Filmhochschule (HFF) begann, gab es dort nur eine einzige Kamera - und die lief nur am Stromnetz und konnte nicht ins Freie genommen werden. Wenders, heute 72 Jahre alt, hatte zum Glück eine eigene Kamera, mit der alles gedreht wurde: Filme, aber auch Studentenproteste. Damit fing der Ärger an.

SZ: Herr Wenders, wie gerät jemand wie Sie in die Fänge der Polizei?

Wim Wenders: Das war 1968 durchaus möglich. Ich war ...