Skicross Heidi Zacher bei Olympia-Test Fünfte

Foto: Imago

(Foto: )

Starker Wettkampf der deutschen Skicrosser in Südkorea

Wenn das kein gutes Omen ist: Beim Olympia-Test in Südkorea ist den deutschen Skicrossern ein starker Wettkampf gelungen. Bei den Damen war einmal mehr Heidi Zacher die beste Starterin im deutschen Team, die Lenggrieserin gewann auf dem Parcours für die Winterspiele 2018 im Bokwang Phoenix Park das kleine Finale und wurde gute Fünfte. Zwar verpasste die 27-Jährige auf der Olympia-Strecke das Finale knapp (im Foto rechts), bestätigte aber einmal mehr ihre derzeit starke Form. Zacher liegt im Gesamtweltcup vor dem letzten Weltcup-Rennen, das am kommenden Freitag in Arosa in der Schweiz stattfinden wird, als beste Deutsche auf dem sechsten Platz. Der Rennkalender der Skicrosser litt in diesem schneearmen Winter unter zahlreichen Absagen, Zacher ist dennoch sehr zufrieden, zumal sie in ihrer Vorbereitung durch eine Verletzung behindert worden war. Der Sieg ging an Weltmeisterin Andrea Limbacher aus Österreich. Abgerundet wurde das herausragende Abschneiden der deutschen Mannschaft durch den zweiten Platz von Zachers Teamkollegen Paul Eckert aus Samerberg bei Rosenheim.