Singles in München Allein in der großen Stadt

München ist Single-Hauptstadt. Während manche alleine rundum glücklich sind, gibt es andere, die verzweifelt eine Beziehung suchen. Wir haben mit drei von ihnen gesprochen.

Von Beate Wild

Weiblich, ledig, jung - sucht nicht. Mit diesen paar Worten lässt sich die Lebenssituation von Sonja T. beschreiben. T. ist 35 Jahre alt, attraktiv, beruflich erfolgreich, wohnt in München - und ist glücklicher Single.

Flirten wird in München großgeschrieben. 71 Prozent der Singles geben an, glücklich mit ihrer Situation zu sein.

(Foto: iStock)

"Auf der Suche bin ich nicht", sagt T., die ihren vollen Namen dennoch nicht in der Zeitung lesen will. Sie war sieben Jahre in einer festen Beziehung. Als sie sich vor zwei Jahren von ihrem Freund trennte, zog die Starnbergerin in die Stadt. "Als Single hat man in München einfach viel mehr Möglichkeiten, und es gibt viele andere Singles."

Das hat auch eine Studie der Online-Partnerbörse Parship herausgefunden. München ist demnach die Stadt mit den meisten Singles in Deutschland. Ganze 28,8 Prozent der Münchner leben nicht in einer Partnerschaft, das sind 243.000 Menschen. 243.000 potentielle Kandidaten.

T. ist Marketingleiterin bei einem Fachverlag. Abends geht sie gerne im Glockenbachviertel aus, vorzugsweise mit Freundinnen, die ebenfalls ungebunden sind. "Trachtenvogel, Holy Home, Maroto, Robinsons' Bar", zählt die Brünette auf. Eigentlich wohnt sie in Giesing, "aber für Singles ist das nichts, da wohnen fast nur Familien."

Beim Ausgehen in den angesagten Bars lernen die Freundinnen dann schon jede Menge Männer kennen, doch mehr als ein Flirt ist daraus noch nicht entstanden. Man verabredet sich vielleicht mal auf einen Drink, ganz unverbindlich, aber ernsthafte Kandidaten sucht und findet man eben nicht im Nachtleben, glaubt die 35-Jährige.

"Die Männer heutzutage fragen ja gar nicht mehr nach der Handy-Nummer", erzählt sie. "Die erste Frage ist: Bist du auf Facebook?", lacht sie. Der Single-Frau kommt das nicht ungelegen: "So kann ich mir den Typen aus der Distanz mal anschauen und im Notfall sogar sperren oder löschen." Flirten kann man ja mal, ist ja nichts dabei.

Dass die Münchner viel und gerne flirten und gar nicht nach einer festen Beziehung suchen, hat auch Buchautor und Single-Coach Eric Hegmann beobachtet. "71 Prozent der Münchner Singles fühlen sich pudelwohl in ihrer Haut", sagt er mit Blick auf die Parship-Studie. Münchner sind demnach selbstbewusster, wohlhabender und offener als anderswo.

Doch dass die Münchner so aufgeschlossen sind, hat für Hegmann auch einen Nachteil: "In München gibt es die meisten untreuen Frauen." Ganze 35 Prozent gehen fremd. Bei den Männern sind es nur 21 Prozent. In Berlin ist dieses Verhältnis interessanterweise umgekehrt. Dort betrügen nur 21 Prozent der Frauen ihre Männer, dafür aber 32 Prozent der Männer ihre Partnerinnen.