Obergiesing Linke pocht auf Baumschutz in Giesing

Die Stadtratsgruppe "Die Linke" fordert in einem Antrag, den Baumschutz in Giesing ernst zu nehmen. Konkret geht es dabei um den Ausbau der Fuß- und Radwegunterführung Tegernseer Landstraße/Otkerstraße. Dabei solle auf beiden Seiten neben einer Treppe auch ein Aufzug eingeplant werden, um die Barrierefreiheit herzustellen. "Dadurch kann einer der wenigen Bäume in diesem Bereich Giesings erhalten werden", heißt es im Antrag. Denn wenn die am Eingang Otkerstraße vorgesehene Fußgänger-Rampe gebaut würde, müsste genau dieses rare Exemplar weichen. Anwohner, die dort, direkt am Mittleren Ring, bereits extrem durch Lärm und Abgase geplagt seien, fordern vehement den Erhalt des Baumes, begründen Brigitte Wolf und Cetin Oraner von der Linken ihren Antrag. Im Sinne des Baumschutzes müsse eine Variante mit je einem Aufzug auf beiden Seiten der Unterführung umgesetzt werden.