Haidhausen Schülerlotse gesucht

Für die Kreuzung Rosenheimer Straße/Pariser Straße fehlt derzeit noch ein Schülerlotse. "Es kann doch nicht sein, dass an einer der gefährlichsten Straßenkreuzungen in unserem Viertel die Kinder alleine gelassen werden", sagt Lilo Becker-Gmahl, Großmutter von zwei Kindern der Grundschule Bazeillestraße. Sie selbst kann das Ehrenamt allerdings nur zwei Wochen im Monat übernehmen.

Schülerlotsen erhalten von der Stadt eine Aufwandsentschädigung, die je angefangener Stunde 6,50 Euro beträgt. Die begehrten Verkehrshelfer sind vor allem morgens zwischen 7.25 und 8.05 Uhr im Einsatz, und ferner zu weiteren Zeiten wie von 11.20 bis 11.50 Uhr, von 12.15 bis 12.45 Uhr und von 13 bis 13.30 Uhr. Wichtig ist Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit. Wer den Kindern sicher in die Schule helfen will, kann sich unter der Telefonnummer 2 33 3 96 66 oder unter der E-Mail-Adresse schulwegdienste.kvr@muenchen.de informieren, ebenso auch auf der Webseite www.muenchen.de, Stichwort: Schulwegdienste.